Biathlon Kühn schafft im letzten Anlauf Olympia-Norm

Benedikt Doll und Johannes Kühn haben zum Abschluss des Biathlon-Weltcups in Antholz Platz vier und fünf belegt. Im letzten Rennen vor Pyeongchang siegte Martin Fourcade vor Tarjei Bö und Erlend Bjöntegaard.

Johannes Kühn
Getty Images

Johannes Kühn


Beste Saisonleistung für ein deutsches Biathlon-Duo: Benedikt Doll und Johannes Kühn haben beim Massenstart über 15 Kilometer in Antholz Platz vier und fünf belegt. Vor ihnen landeten Martin Fourcade sowie die beiden Norweger Tarjei Bö (zwei Strafrunden/+2,8 Sekunden) und Erlend Bjöntegaard(zwei/+5,1).

Der fünftplatzierte Kühn sicherte sich als Letzter von insgesamt zwölf deutschen Skijägern (sechs Frauen, sechs Männer) die Olympia-Norm. Zu seiner Leistung sagte er: "Heute hat es mal geklappt. Die Richtung stimmt, so machen wir weiter."

Erik Lesser und Arnd Peiffer schwächelten hingegen am Schießstand. Beide leisteten sich vier Fehler. Lesser wurde 17., Peiffer landete auf Rang 19. Im Sprint am Freitag hatte Peiffer den deutschen Biathlon-Männern den ersten Podestplatz des Jahres beschert, in der Verfolgung hatte er das Podium anschließend als Vierter nur knapp verpasst.

Weltmeister Simon Schempp trat wegen anhaltender Rückenprobleme beim Massenstart nicht an. Der 29-Jährige war bereits vorzeitig aus Südtirol abgereist und wird sich am Montag in München eingehend untersuchen lassen.

tip/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.