Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Biathlon in Presque Isle: Deutsche Staffeln laufen aufs Podest

Biathlet Lesser: Rang drei in der Staffel Zur Großansicht
DPA

Biathlet Lesser: Rang drei in der Staffel

Platz drei bei der Generalprobe: Drei Wochen vor der WM in Oslo sind die deutschen Biathlon-Staffeln auf dem Podium gelandet. Sowohl die Männer als auch die Frauen gingen ersatzgeschwächt ins Rennen.

Auch ohne die beiden Weltmeister Simon Schempp und Arnd Peiffer sind die deutschen Biathleten bei der WM-Generalprobe in Presque Isle mit der Staffel auf Rang drei gelaufen. Erik Lesser, Andreas Birnbacher, Daniel Böhm und Benedikt Doll leisteten sich zum Abschluss des Weltcups in Presque Isle zwar insgesamt elf Nachlader. Doch Schlussläufer Doll, der zwischenzeitlich als Sechster fast eine Minute Rückstand auf die Spitze hatte, lief eine fantastische letzte Runde und sicherte den Podestplatz.

Den Sieg nach 4 x 7,5 Kilometern sicherten sich die Norwegerer vor Frankreich. Das deutsche Quartett hatte 42,6 Sekunden Rückstand auf die Sieger und 12,5 Sekunden auf Position zwei.

Die Damen überraschten mit Franziska Preuß, Luise Kummer, Miriam Gössner und Karolin Horchler. Zwar musste Gössner nach vier Fehlern im Stehendschießen in die Strafrunde, doch Horchler sicherte im Schlussspurt den dritten Podestplatz im vierten Staffelrennen der Saison.

Dahlmeier und Hildebrand hatten auf die Übersee-Reise verzichtet, um sich auf die Weltmeisterschaften in Norwegen vorzubereiten. In Bestbesetzung gehört das Quartett neben der Ukraine, Italien, Tschechien und Frankreich zu den Favoriten auf eine WM-Medaille.

bam/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
sylkeheimlich 13.02.2016
Glückwunsch! Hätte nicht gedacht, dass sie das noch schaffen. Freue mich! Gute Besserung an Arndt Peiffer.
2.
lottchenmv 13.02.2016
Dem schließe ich mich an, gute Besserung! Super Leistung vor allem von Erik und Benedikt!
3. Gössner...
murun 13.02.2016
Ohne Gössner wäre es ein Sieg gewesen. Ich hoffe ehrlich gesagt, dass sie bei der WM nicht in der Staffel eingesetzt wird und nur in den Einzelwettbewerben danebenschießen darf. Was nützt eine gute Laufleistung, wenn man es so gut wie nie auf die Reihe bekommt, wenigstens durchschnittlich zu schießen. Frustrierend.
4. Das klassische dumme Bashing
rjsedv 14.02.2016
Die Sache besteht aus zwei Disziplinen und was eine gute Laufleistung rausholen kann, hat man ja gesehen - die deutsche Schlussläuferin wäre 2 Meter später vollkommen reif gewesen. Sie hat auf der letzten Runde mindestens so viel verloren wie Gössner mit der Strafrunde. Aber wer nicht vorbei schießt ist ein Held? Wenn Gössner nicht in die Strafrunde muss rennt sie alles in Grund und Boden. Mir macht dieses unkalkulierbare Element beim Zuschauen gerade Spass. Und von wegen Sieg - die Gewinnerstafel hatte auch eine Strafrunde.
5. Staffelzusammensetzungen
zaunreiter35 14.02.2016
Wenn man Siggi Heinrich von Eurosport glauben darf - und auch ich sehe das so - wird die Frauenstaffel in dieser Formation nie wieder zu sehen sein, weil das "nur" Deutschland zwo gewesen ist. Hildebrandt, Hinz und Dahlmeier haben sich geziert, weil sie sich lieber auf die WM am Holmenkollen vorbereiten wollten. Frau Goessner wird also in ihrer zweiten Heimat nicht in der Staffel eingesetzt werden. Die anderen Staffeln sind alle in Bestbesetzungen angetreten, außer Frankreich, wo nur Marie Dorin-Habert abgesagt hatte. Ansonsten konnte sich nur Kaisa Mäkärainen ausruhen. Bei den französischen Männern fehlte nur Martin Fourcade und den Russen fehlte Shipulin. Wie die Form aller Beteiligten in drei Wochen in Oslo sein wird, das weiß nur die Zukunft. Ansonsten wünsche ich Arnd Peiffer eine gute Genesung.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: