Biathlon in Oberhof Arnd Peiffer nach packendem Schlusssprint Zweiter

Während Biathlet Johannes Thingnes Bø seinem siebten Saisonsieg entgegenfuhr, machten es Arnd Peiffer und Lukas Hofer auf den letzten Metern in Oberhof spannend. Erst im Endspurt setzte sich der Deutsche durch.

Arnd Peiffer
DPA

Arnd Peiffer


Johannes Thingnes Bø hat das Verfolgungsrennen über 12,5 Kilometer beim Biathlon-Weltcup in Oberhof gewonnen. Es ist der siebte Saisonsieg des Norwegers im zehnten Rennen. Arnd Peiffer entschied den Zielsprint im Duell gegen Lukas Hofer für sich und wurde mit 15,1 Sekunden Rückstand auf Bø Zweiter.

Spannend wurde es in Oberhof nach dem vierten Schießen: Peiffer und Hofer erreichten gleichzeitig den Schießstand, schossen beide fehlerfrei und gingen acht Sekunden hinter Bø in die Schlussrunde. Martin Fourcade, der das Rennen als Vierter beendete, lag nach dem letzten Schießen mit zwei Fehlern 22 Sekunden dahinter. Peiffer zog im Anschluss an Hofer vorbei, konnte sich aber nicht absetzen. Im Zielsprint versuchte der Italiener vorbeizuziehen, doch erfolglos. Am Ende fehlten ihm 0,7 Sekunden auf Peiffer.

Sprint-Weltmeister Benedikt Doll wurde Siebter, Erik Lesser war aus "privaten Gründen" nicht an den Start gegangen. Er werde am Sonntag über die Gründe informieren, teilte der Deutsche Skiverband mit. Lesser war im Sprint am Freitag auf Platz 17 gelaufen. Zuletzt war der Verfolgungsweltmeister von 2015 mit Rückenproblemen ausgefallen.

Der wegen seiner Dopingvergangenheit umstrittene russische Athlet Alexander Loginow wurde Fünfter. Loginow hatte den Sprint in Oberhof gewonnen. Aktuell gehört er auch zu jenen fünf russischen Skijägern, gegen die in Österreich die Staatsanwaltschaft wegen möglicher Verstöße gegen die Anti-Doping-Regeln bei der WM 2017 in Hochfilzen ermittelt.

Die Staffel am Sonntag (14.30 Uhr, TV: ZDF, Eurosport) schließt den Weltcup in Oberhof ab.

ngo/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.