Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Biathlon-Weltcup: Deutsche glücklos, Fourcade triumphiert im Massenstart

Gesamtführender Fourcade: Gewann mit über 13 Sekunden Vorsprung Zur Großansicht
AFP

Gesamtführender Fourcade: Gewann mit über 13 Sekunden Vorsprung

Die deutschen Biathleten sind auch zum Abschluss des Heim-Weltcups in Ruhpolding ohne Medaillen geblieben: Im Massenstart gewann Martin Fourcade mit Abstand. Simon Schempp fehlte beim Rennen erneut.

Biathlet Arnd Peiffer hat das Ziel des Massenstart über 15 Kilometer als bester Deutscher erreicht. Er wurde Fünfter. Beim Abschluss-Weltcup in Ruhpolding siegte Martin Fourcade. Zweiter wurde der Tscheche Ondrej Moravec mit 13,7 Sekunden Rückstand, Platz drei ging an Tarjei Boe (aus Norwegen (+29,7 Sekunden), zu dem Peiffer 3,6 Sekunden fehlten.

Deutschlands bester Skijäger Simon Schempp hatte wegen Nachwirkungen einer Erkältung seine Teilnahme am Massenstart abgesagt: "Ich habe gehofft und alles versucht. Aber leider bin ich noch nicht so fit, dass es Sinn macht. Bei einem Weltcup muss man einfach hundertprozentig gesund sein." Zuvor hatte Schempp bereits auf den Sprint und die Verfolgung verzichtet.

Damit dürfte für den dreimaligen Saisonsieger der Kampf um den Gesamtweltcup vorbei sein. Denn nach seinen beiden Nullnummern beim Saisonauftakt in Östersund hat Schempp bereits fünf Rennen ohne jeglichen Punktgewinn auf dem Konto. Die deutsche Mannschaft blieb ohne Schempp zudem erstmals in dieser Saison bei einem Weltcup ohne Podestplatz.

jan/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Deutsche Biatleten glücklos!?
kira47 10.01.2016
Ich bin überzeugt sie müssten einfach nur besser treffen um weiter vorn Einzukommen.Mich erschreckt nur das ohne Hr. Schemp scheinbar keine Sieg Chancen vorhanden sind!!
2. wertlose beurteilung
knapi 10.01.2016
die leistung von peiffer mit nur einem fehlschuß ist eine spitzenleistung unter den top ten in einem weltcuprennen, die besser gewürdigt werden müßte. ohne m. fourcade wäre kein franzose unter den ersten vier gewesen
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: