Biathlon Damenstaffel verpasst mit Dahlmeier ersten Saisonsieg

Obwohl es mit dem ersten Saisonerfolg nicht geklappt hat, zeigten sich die deutschen Biathletinnen in Ruhpolding mit Platz drei zufrieden. Laura Dahlmeier war wieder dabei - wenn auch in ungewohnter Rolle.

Denise Herrmann, Franziska Preuß, Laura Dahlmeier, Vanessa Hinz (von links nach rechts)
DPA

Denise Herrmann, Franziska Preuß, Laura Dahlmeier, Vanessa Hinz (von links nach rechts)


Bei der Biathlon-Staffel in Ruhpolding haben es die deutschen Damen nach dem zweiten Platz in Oberhof erneut auf das Podium geschafft. Vanessa Hinz, Laura Dahlmeier, Franziska Preuß und Denise Herrmann belegten nach 4x6 Kilometern Platz drei. Nach insgesamt neun Nachladern betrug der Rückstand des Quartetts auf Sieger Frankreich 23,4 Sekunden. Zweiter wurde Norwegen mit 11,5 Sekunden Abstand zu den Französinnen.

Als Denise Herrmann als Schlussläuferin die zweite deutsche Podiumsplatzierung der Biathletinnen in diesem Jahr sicherte, war für Laura Dahlmeier bereits Schluss. Normalerweise bringt die zweifache Olympiasiegerin die deutsche Damenstaffel ins Ziel.

"Es ist von Anfang an flüssiger gegangen. Vor allem in der ersten Runde. Ich wurde vom Publikum getragen. Es hat richtig Spaß gemacht", sagte Dahlmeier. Zum Ende des Rennens hätten zwar noch "zwei, drei Körner gefehlt", es sei jedoch "wieder ein Schritt in die richtige Richtung". In Ruhpolding hatte die 25-Jährige ihr erstes Weltcuprennen in diesem Jahr absolviert, nachdem sie gesundheitliche Probleme geplagt hatten. Sie war mit Platz neun direkt die beste Deutsche.

Mit Laura Dahlmeier hatten die Deutschen in den vergangenen zwei Jahren die Staffel in Ruhpolding gewonnen. Dennoch war bei den Biathletinnen nach Platz drei beim Heim-Weltcup die Zufriedenheit groß. "Wir sind froh, dass wir auf das Podest gelaufen sind. Ein Podest ist immer eine gute Leistung", sagte Denise Herrmann.

mrk/dpa/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
quark2@mailinator.com 19.01.2019
1.
"Verpaßt ersten Saisonsieg" oder "gewinnt Bronze-Medaille" ? Warum nur so negativ ? Glückwunsch meinerseits.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.