Biathlon-Verfolgung Dahlmeier feiert nächsten Sieg

Vorsprung im Gesamt-Weltcup ausgebaut: Laura Dahlmeier war nach dem Sieg im Sprint auch in der Verfolgung erfolgreich. Bei den Männern gewann erneut Martin Fourcade.

Laura Dahlmeier
Getty Images

Laura Dahlmeier


Laura Dahlmeier bleibt im Biathlon-Weltcup in bestechender Form. Einen Tag nach ihrem Erfolg im Sprint triumphierte die 23-Jährige in Pokljuka auch in der Verfolung über 10 Kilometer und feierte damit den zehnten Sieg ihrer Karriere. Trotz zweier Strafrunden setzte sich die Deutsche, die damit im Gesamtklassement weiter führt, bei ihrem zweiten Saisonsieg vor der Finnin Kaisa Mäkäräinen (zwei Schießfehler/+16,8 Sekunden zurück) und Eva Puskarcikova (1/+18,7) aus Tschechien durch.

Die deutschen Männer haben in der Verfolgung die Podestplätze hingegen verpasst. Beim vierten Saisonsieg des Franzosen Martin Fourcade lief Simon Schempp als bester Deutscher auf Rang fünf. Der 28-Jährige leistete sich über die 12,5 Kilometer lange Strecke eine Strafrunde und hatte am Ende 59,8 Sekunden Rückstand auf den Ersten. Fourcade hatte tags zuvor auch den Sprint gewonnen und stand damit in jedem der bisherigen fünf Saisonrennen auf dem Podest.

Der fünfmalige Weltcup-Gesamtsieger traf alle 20 Schuss und verwies den ebenfalls fehlerfreien Norweger Emil Hegle Svendsen (6 Sekunden Rückstand) und den Sprint-Dritten Anton Schipulin (ein Schießfehler/+ 6,2 Sekunden) aus Russland auf die Plätze.

Michael Rösch, deutscher Staffel-Olympiasieger von 2006, lieferte als Sechster das bisher beste Ergebnis seit seinem Wechsel nach Belgien und das beste Weltcup-Ergebnis für Belgien überhaupt ab.

lst/bam/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.