Biathlon-Sprint in Pokljuka Fourcade gewinnt, Schempp wird Sechster

Er ist derzeit fast nicht zu schlagen: Der Franzose Martin Fourcade hat im vierten Einzelrennen der Biathlon-Saison seinen dritten Sieg gefeiert. Auch Simon Schempp blieb beim Sprint in Pokljuka fehlerfrei, verpasste aber das Podest.

Martin Fourcade
DPA

Martin Fourcade


Simon Schempp ist beim Biathlon-Weltcup im slowenischen Pokljuka als bester Deutscher im Sprint auf Rang sechs gelaufen. Über die zehn Kilometer blieb der 28-Jährige am Schießstand fehlerfrei und hatte am Ende 29,5 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Martin Fourcade. Der Franzose sicherte sich bereits seinen dritten Saisonerfolg im vierten Einzelrennen und damit seinen insgesamt 50. Weltcupsieg. Den Rekord hält Ole Einar Björndalen mit 94 Siegen.

Der fünfmalige Weltcup-Gesamtsieger Fourcade verwies die ebenfalls fehlerfrei gebliebenen Johannes Thingnes Bø aus Norwegen (+ 13,7 Sekunden) und Anton Schipulin aus Russland (+ 15,1) auf die Plätze. Das gute deutsche Mannschaftsergebnis rundete Erik Lesser (0 Fehler/+ 32,6 Sekunden) als Achter ab. Lesser und Schempp gehen nun mit einer aussichtsreichen Ausgangsposition in die Verfolgung am Samstag (11.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Der frühere Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer (1/+ 1:13,9 Minuten) wurde 19., Benedikt Doll vergab mit drei Fehlern einen Podestplatz und kam als 21. (+ 1:16,6 Minuten) ins Ziel.

luk/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.