Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Biathlon in Ruhpolding: Schempp siegt im Massenstart

Biathlet Schempp: Erster deutscher Sieg seit einem Jahr Zur Großansicht
DPA

Biathlet Schempp: Erster deutscher Sieg seit einem Jahr

Simon Schempp hat die Durststrecke der deutschen Biathleten beendet: In Ruhpolding schaffte er den ersten Sieg für das deutsche Team seit einem Jahr, am Ende entschieden Millimeter.

Hamburg - Simon Schempp hat den Massenstart-Wettbewerb beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding gewonnen. Dank eines fehlerfreien Schießens setzte sich der Sprint-Zweite mithilfe des Zielfotos nach 15 Kilometern vor 17.000 Zuschauern zeitgleich vor dem Franzosen Quentin Fillon Maillet und Michal Slesingr (Tschechien) durch.

Es war der erste deutsche Männersieg im Weltcup seit genau einem Jahr. Am 18. Januar 2014 hatte Schempp in der Verfolgung im italienischen Antholz für den letzten deutschen Erfolg im Weltcup gesorgt.

"Was will man mehr, als vor Heimpublikum zu gewinnen. Ich habe diese Saison konstante Leistungen gezeigt. Jetzt freue ich mich einfach nur, dass die Saison auf einem so hohen Level abläuft", sagte Schempp.

Arnd Peiffer bestätigte als Neunter ebenfalls seine gute Form. Andreas Birnbacher wurde 16., Benedikt Doll kam auf Rang 20. Daniel Böhm (22.) und Erik Lesser (23.) blieben knapp dahinter.

Bereits am Samstag hatten Schempp (2.) und Peiffer (3.) im Sprint gemeinsam auf dem Podium gestanden. Über zehn Kilometer feierten die Biathleten mit insgesamt vier Top-Ten-Platzierungen das beste Ergebnis des WM-Winters.

Vor Schempp war Franziska Preuß im Massenstart auf Platz zwei gestürmt und hatte den deutschen Frauen damit den ersten Einzel-Podestplatz des nacholympischen Winters beschert. "Das sind fantastische Ergebnisse", lobte Präsident Franz Steinle vom Deutschen Skiverband (DSV) nach insgesamt sechs Podestplätzen in sechs Rennen in Ruhpolding.

krä/sid/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Biathlon: Die Sprint-Olympiasieger der Männer
Jahr Ort Gold
2014 Sotschi Ole Einar Björndalen (NOR)
2010 Vancouver Vincent Jay (FRA)
2006 Turin Sven Fischer (GER)
2002 Salt Lake City Ole Einar Björndalen (NOR)
1998 Nagano Ole Einar Björndalen (NOR)
1994 Lillehammer Sergei Tschepikow (RUS)
1992 Albertville Mark Kirchner (GER)
1988 Calgary Frank-Peter Roetsch (DDR)
1984 Sarajevo Eirik Kvalfoss (NOR)
1980 Lake Placid Frank Ullrich (DDR)
Distanz: 10 Kilometer


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: