Biathlon-WM Dominator Bø geht am Schießstand unter - Windisch triumphiert

Der letzte Tag bei der Biathlon-WM gehörte den Italienern. Zuerst gewann Dorothea Wierer bei den Frauen, dann zog ihr Landsmann Dominik Windisch mit Gold im Massenstart nach. Bitter lief das Rennen für Bø.

Dominik Windisch
Getty Images

Dominik Windisch


Die deutschen Biathleten haben zum Abschluss der WM in Östersund bei widrigen Bedingungen eine Medaille verpasst. Im Massenstart über 15 Kilometer lief Einzel-Weltmeister Arnd Peiffer auf den sechsten Platz - er musste bei dichtem Schneefall und heftigen Böen vier Strafrunden drehen. Gold ging an Dominik Windisch aus Italien (drei Schießfehler) vor dem Franzosen Antonin Guigonnat (3/+22,8 Sekunden) und dem Österreicher Julian Eberhard (4/+23,3 Sekunden).

Damit endet die Biathlon-WM mit einem italienischen Doppelsieg: Zuerst hatte die Italienerin Dorothea Wierer bei den Frauen im Massenstart gewonnen, dann zog Windisch nach - für den 29-Jährigen ist es das erste WM-Gold seiner Karriere.

Für den norwegischen Superstar Johannes Thingnes Bø endete das Rennen mit einer Enttäuschung. Er leistete sich insgesamt sieben Schießfehler, fünf davon allein im letzten Schießen - zu diesem Zeitpunkt stand er noch auf Platz zwei, am Ende wurde er Dreizehnter. Damit verpasste der 25-Jährige die historische Chance, als Zweiter im Biathlon nach Laura Dahlmeier bei einer WM fünf Goldmedaillen und sechs Medaillen insgesamt zu gewinnen.

Fourcade bleibt ohne WM-Medaille

"Es war ein kurioses Rennen, so viele Fehler habe ich selten gesehen. Die Strafrunde war ziemlich voll", sagte Peiffer im ZDF nach einem "nicht ganz einfachen Rennen". "Ich hätte gerne mehr getroffen. Platz sechs ist aber okay", sagte Peiffer.

Der siebenmalige Weltcup-Gesamtsieger Martin Fourcade wurde nur 24. und holte damit erstmals seit zehn Jahren bei einem Großereignis keine Medaille.

Titelverteidiger Simon Schempp war wegen Formschwäche in Östersund nicht am Start. Schempp hatte bei den Olympischen Spielen 2018 im Massenstart Silber geholt. Im Massenstart der Frauen hatte zuvor Denise Herrmann Bronze gewonnen.

Das Rennen können Sie im Minutenprotokoll nachlesen. Alle Infos zur Biathlon-WM finden Sie hier.

jan



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
achterhoeker 17.03.2019
1. Irregulär
Eine Witz Veranstaltung. Aber das Fourcade fertig hat beruhigt. Er hat s mit sich übertrieben. Und demn Warnschuss von der IBU gehört.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.