DEL-Finale Eisbären fehlt noch ein Sieg

Die Endspielserie in der DEL dürfte schon am Montag entschieden sein. Titelverteidiger Eisbären Berlin gewann auch das zweite Finale. Gastgeber Düsseldorf hatte im vermutlich letzten Spiel an der Brehmstraße keine Chance.


Düsseldorf - Der Vorrundenerste aus Berlin gewann mit 2:0 (1:0, 1:0, 0:0) bei den DEG Metro Stars und kann bereits am Ostermontag (14.30 Uhr, live Premiere) mit dem dritten Sieg seine zweite gesamtdeutsche Meisterschaft perfekt machen. Spiel eins hatten die Eisbären am vergangenen Donnerstag mit 6:1 für sich entschieden.

Coole Eisbären: Klar überlegen
Getty Images

Coole Eisbären: Klar überlegen

Den Düsseldorfern droht dagegen zehn Jahre nach dem achten und bislang letzten Titelgewinn das schnelle Ende aller Meisterträume. Nur mit einem Erfolg am Montag im Wellblechpalast könnte die DEG die Best-of-five-Serie offen halten und ein zweites Heimspiel am kommenden Donnerstag erzwingen. Bisher holte in einem Finale keine Mannschaft einen 0:2-Rückstand auf.

"Hut ab, Berlin hat auswärts ein perfektes Spiel abgeliefert. Wenn das so ist, kann man das akzeptieren", sagte DEG-Manager Lance Nethery, "wir haben alles gegeben, aber viele Chancen hatten wir nicht. Jetzt haben wir gar nichts zu verlieren." Die wenigen DEG-Möglichkeiten machte Berlins tschechischer Torhüter Tomas Pöpperle zunichte. "Er hat sein bestes Spiel der gesamten Saison gezeigt", so Teamkollege Derrick Walser.

Vor 10.217 Zuschauern in der ausverkauften Arena an der Brehmstraße sicherten Walser (4.) und Deron Quint (38.) mit Überzahltoren den Eisbären den neunten Playoff-Sieg nacheinander. Die DEG dagegen, die sich in einem dramatischen Halbfinale mit 3:2 Siegen gegen den Erzrivalen Kölner Haie durchgesetzt hatte, kassierte im siebten Playoff-Heimspiel die erste Niederlage.

Für Walser war es bereits das fünfte Playoff-Tor und der dritte Treffer in der Finalserie. Am Donnerstag hatte der Verteidiger bereits die ersten beiden Tore der Berliner erzielt. Im Duell der Trainer gewann zum zweiten Mal der Lehrer gegen den Schüler: DEG-Coach Don Jackson hatte in der vergangenen Saison noch als Assistent von Eisbären-Cheftrainer Pierre Page gearbeitet.

DEG Metro Stars - Eisbären Berlin 0:2 (0:1, 0:1, 0:0)
0:1 Walser (3:50)
0:2 Quint (37:34)
Schiedsrichter: Aumüller (Ottobrunn)
Zuschauer: 10.217 (ausverkauft)
Strafminuten: 14 / 20

ach/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.