Eishockey Zach übernimmt Adler Mannheim bis Saisonende

Die Eishockey-Legende Hans Zach kehrt an die Bande zurück. Der inzwischen 64-Jährige übernimmt bis Saisonende das Traineramt beim DEL-Club Adler Mannheim. Zach betonte, sein Engagement sei nur vorübergehend.

Eishockey-Coach Zach: "Ich bin ein kompromissloser Trainer"
Getty Images

Eishockey-Coach Zach: "Ich bin ein kompromissloser Trainer"


Hamburg - Die Adler Mannheim haben einen Nachfolger für Harold Kreis gefunden. Nur einen Tag nach der Trennung vom bisherigen Coach verpflichtete der DEL-Club den früheren Bundestrainer Hans Zach. Der 64-Jährige soll das Team bis zum 30. April betreuen, Markus Berwanger ist sein Assistent. Bereits am Donnerstag soll Zach erstmals das Training leiten, das erste Spiel ist am Freitag bei den Krefeld Pinguinen.

"Es gab immer mal wieder Anfragen, aber die Aufgabe bei den Adlern reizt mich sehr", sagte Zach. "Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Von einem Playoff-Ziel will ich noch nicht sprechen, ich muss erst einmal die Spieler kennenlernen und ihnen meine Philosophie vom Eishockey vermitteln." Mannheims Gesellschafter Daniel Hopp hatte Zach nicht lange für ein Comeback an der Bande überreden müssen. "Er hat recht schnell Interesse gezeigt", sagte Hopp.

Zach will seiner Linie in Mannheim treu bleiben: "Ich werde sicher psychologisch den Hebel ansetzen müssen, aber ich bin ein kompromissloser Trainer." Eigentlich hatte sich Zach nach dem überraschenden Titelgewinn mit den Hannover Scorpions 2010 in den Trainer-Ruhestand verabschiedet. Er betonte, dass sein Engagement in Mannheim nur vorübergehend sei. "Die drei oder vier Monate kann ich mir und meiner Familie zumuten", sagte Zach, der wegen seiner emotionalen Ausbrüche "Alpenvulkan" genannt wird.

Seine Karriere als Coach begann Zach als Nachwuchstrainer des SB Rosenheim. Später feierte er große Erfolge mit der Düsseldorfer EG, die er in den Neunzigern zu drei deutschen Meisterschaften führte. Danach betreute er unter anderem die Kassel Huskies, die Kölner Haie und die Hannover Scorpions. Zwischen 1998 und 2004 war Zach zudem Trainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft.

Mannheim, das als Ziel den ersten Meistertitel seit 2007 ausgegeben hatte, trennte sich am Dienstag nach dreieinhalb Jahren von Kreis. Nach 33 von 52 Spielen in der DEL-Hauptrunde liegen die Adler auf Rang sechs (57 Punkte). Die besten sechs Mannschaften qualifizieren sich für das Playoff-Viertelfinale, die Teams auf den Plätzen sieben bis zehn ermitteln die weiteren Teilnehmer an der Runde der besten acht.

max/sid

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.