Deutschland-Cup DEB-Auswahl siegt zum Auftakt

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft peilt denTurniersieg beim 25. Deutschland-Cup an und hat die erste Hürde genommen. Das Team von Bundestrainer Pat Cortina siegte nach einer phasenweise überzeugenden Leistung gegen favorisierten Schweizer.

Rückkehrer Reimer: Zwei Tore gegen die Schweiz
DPA

Rückkehrer Reimer: Zwei Tore gegen die Schweiz


Hamburg - Rückkehrer Patrick Reimer hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft beim Deutschland-Cup zu einem Auftakt nach Maß geführt. Auch dank zweier Treffer des Nürnbergers hat das Team von Bundestrainer Pat Cortina die erste Hürde auf dem Weg zum angestrebten Turniersieg genommen. Die DEB-Auswahl siegte gegen die Schweiz 3:1 (1:0, 1:1, 1:0).

Reimer, der erstmals seit April 2013 wieder ein Länderspiel bestritt, brachte die DEB-Auswahl in der 16. Minute in Führung und besorgte im zweiten Drittel im Powerplay auch den zweiten Treffer (29.). Zuvor war Reto Suri (26.) der Ausgleich für die Eidgenossen gelungen. Thomas Oppenheimer (60.) setzte mit einem Empty Net Goal den Schlusspunkt.

"Wir wollten einen guten Start. Das war eine starke, geschlossene Mannschaftsleistung. Wir haben verdient gewonnen", sagte Reimer. Torhüter Dennis Endras geizte nicht mit Lob für den Rückkehrer: "Das war das Comeback des Tages."

Auf große Höhepunkte warteten die Zuschauer in der Münchner Olympia-Eishalle zu Beginn vergeblich. Die DEB-Auswahl erspielte sich zwar optische Vorteile, wurde aber erst gegen Ende des ersten Drittels druckvoller. Probleme hatten die Deutschen überwiegend mit der Schweizer Angriffsreihe um den Torschützen Suri, die ein ständiger Unruheherd war.

Der Hamburger Oppenheimer (16.) hatte mit einem Direktschuss zunächst die beste Gelegenheit, bevor Reimer nach Zuspiel des Kölners Philipp Gogulla seine technischen Fähigkeiten ausspielte und den Schweizer Goalie Daniel Manzato austanzte. Danach hätten Marcel Noebels (17.) und erneut Oppenheimer (19.) das Ergebnis ausbauen können.

Im zweiten Drittel wurden die Eidgenossen gefährlicher, aber dann bewies Reimer auf engstem Raum Übersicht und verwandelte einen Abpraller aus kurzer Entfernung. Bis zum Schluss blieb die Begegnung umkämpft, auch weil dem DEB-Team manchmal die Durchschlagskraft fehlte.

Am Samstag (16.15 Uhr) trifft Deutschland auf die Slowakei, die mit einem überzeugenden 4:1 gegen Kanada ins Turnier gestartet war. Die Ahornblätter sind dann zum Abschluss am Sonntag (16.45 Uhr) Gegner des Gastgebers.

krä/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.