Eisschnelllauf Niederlande feiern Dreifach-Triumph über 1500 Meter

Jorien ter Mors hat ihrer niederländischen Landsfrau und Top-Favoritin Ireen Wüst das Eisschnelllauf-Gold über 1500 Meter weggeschnappt. Den vierten Dreifach-Erfolg der Niederlande machte Lotte van Beek perfekt.

Jorien ter Mors (r.): "Ich habe hier gut auf meine Technik geachtet"
AP/dpa

Jorien ter Mors (r.): "Ich habe hier gut auf meine Technik geachtet"


Olympische Winterspiele
Sotschi 2014
Liveticker, Medaillenspiegel, Ergebnisse
Hamburg - Shorttrack-Spezialistin Jorien ter Mors hat bei den Winterspielen in Sotschi überraschend Eisschnelllauf-Gold über 1500 Meter gewonnen.

Die 24-jährige Niederländerin siegte mit dem olympischen Rekord von 1:53,51 Minuten und verwies damit sogar ihre Teamkollegin und Top-Favoritin Ireen Wüst (1:54,09 Minuten) auf Platz zwei.

"Ich habe hier gut auf meine Technik geachtet. Mein Ziel war es, technisch sauber zu laufen, um den Abstoß gut zu machen", sagte ter Mors nach ihrem Lauf. Lotte van Beek machte als Dritte in 1:54,54 Minuten den Dreifach-Triumph des Oranje-Teams perfekt.

Die 41 Jahre alte Claudia Pechstein belegte in 1:59,47 Platz 19. Monique Angermüller (2:00,32) und Gabriele Hirschbichler (2:01,18) enttäuschten auf den Plätzen 24 und 30.

luk/dpa/sid

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bärchen07 16.02.2014
1.
Zitat von sysopAP/dpaJorien ter Mors hat ihrer niederländische Landsfrau und Top-Favoritin Ireen Wüst das Eisschnelllauf-Gold über 1500 Meter weggeschnappt. Den vierten Dreifach-Erfolg der Niederlande machte Lotte van Beek perfekt. http://www.spiegel.de/sport/wintersport/eisschnelllauf-niederlande-feiern-dreifach-triumph-ueber-1500-meter-a-953828.html
Bevor gleich die üblichen Verdächtigen einfallen eins vorab. Auf die 1500 m hatte Claudia Pechstein nie eine wirkliche chance und war auch kein Favorit. Sie hat sie nur gelaufen um im Rythmus zu bleiben. Das sie dennoch schneller war als die Spezialistinnen sagt alles.
lehm.44 16.02.2014
2. jaja
hatten da nicht auch schon im Vorfeld Gold festgelegt? Die Athleten hören auch nicht mehr auf Journalisten und Entscheidungsträger.
axelmueller1976 16.02.2014
3. Die Niederlande sind Weltklasse
Zitat von bärchen07Bevor gleich die üblichen Verdächtigen einfallen eins vorab. Auf die 1500 m hatte Claudia Pechstein nie eine wirkliche chance und war auch kein Favorit. Sie hat sie nur gelaufen um im Rythmus zu bleiben. Das sie dennoch schneller war als die Spezialistinnen sagt alles.
Bei den TV-Übertragungen haben einige NL-Trainer versucht die Deklassierung der gesamten Weltspitze mit speziellen neuen Trainingsmethoden zu erklären. Ich denke" Prof. Simon" hat mit Seiner Aussage vor den Spielen nicht zu hoch gegriffen vermutlich hat Er die Sache sogar verharmlost um nicht zu viel Ärger zu bereiten. Scheinbar hat die WADA die Niederlande nicht auf der Landkarte gefunden und deshalb auch die Trainingskontrollen ausgesetzt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.