Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Biathlon-Weltcup: Lesser läuft überraschend aufs Treppchen

Ein Debütant sorgt für den ersten deutschen Podestplatz beim Biathlon-Weltcup in Östersund: Dank einer starken Schießleistung ist Erik Lesser Dritter über die 20-Kilometer-Distanz geworden. Schnellster war der Franzose Martin Fourcade.

Biathlet Lesser: Dritter Platz in Östersund Zur Großansicht
AFP

Biathlet Lesser: Dritter Platz in Östersund

Hamburg - Erik Lesser hat beim Biathlon-Weltcup in Östersund mit seinem dritten Platz für eine große Überraschung gesorgt. Beim 20-Kilometer-Rennen waren nur der Weltcup-Gesamtsieger der vergangenen Saison, Martin Fourcade (50:44,7 Minuten/1 Schießfehler), und der Österreicher Dominik Landertinger (12,3 Sekunden/1) schneller.

Lesser traf in vier fehlerfreien Durchgängen alle 20 Scheiben, hatte am Ende aber einen Rückstand von 21,7 Sekunden auf den mit einer Strafminute belasteten Franzosen Fourcade. Für den 24 Jahre alten Lesser war es der erste Podestplatz der Karriere.

Ex-Sprintweltmeister Arnd Peiffer (1:44,8/2) wurde auf Rang elf zweitbester DSV-Skijäger. Andreas Birnbacher (2:38,00), Gesamtweltcupdritter der Vorsaison, leistete sich nach starkem Start drei Schießfehler und verpasste die Top 20 - ebenso Michael Greis, Florian Graf und Simon Schempp.

"Ich wusste, dass das Gesamtpaket stimmt. Aufgeregt war ich heute nicht so wie vor der Mixedstaffel. Vor dem letzten Schießen bin ich ruhig geblieben, ich wollte vor allem in der Loipe nicht zu viel Zeit verlieren", sagte Lesser, der das beste Weltcupergebnis seiner Karriere feierte.

Dennoch dämpfte Bundestrainer Marc Kirchner die Euphorie: "Man muss die Leistung nicht hochjubeln. Es war ein enges Rennen." Am Sonntag in der Mixedstaffel war Lesser noch der Pechvogel des deutschen Quartetts gewesen, ein technischer Defekt an der Waffe hatte ihm große Probleme bereitet.

psk/dpa/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
Rahvin 29.11.2012
Gratulation! Hätte er diese Probleme bei der Mixed Staffel nicht gehabt, hätten wir dort auch eine gute Platzierung rausgeholt. Hoffe, es ist keine reine Frühform. Weiter so!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Gewinner Biathlon-Gesamtweltcup seit 2000
Jahr Name (Land)
2015 Martin Fourcade (Frankreich)
2014 Martin Fourcade (Frankreich)
2013 Martin Fourcade (Frankreich)
2012 Martin Fourcade (Frankreich)
2011 Tarjei Bø (Norwegen)
2010 Emil Hegle Svendsen (Norwegen)
2009 Ole Einar Bjørndalen (Norwegen)
2008 Ole Einar Bjørndalen (Norwegen)
2007 Michael Greis (Deutschland)
2006 Ole Einar Bjørndalen (Norwegen)
2005 Ole Einar Bjørndalen (Norwegen)
2004 Raphaël Poirée (Frankreich)
2003 Ole Einar Bjørndalen (Norwegen)
2002 Raphaël Poirée (Frankreich)
2001 Raphaël Poirée (Frankreich)
2000 Raphaël Poirée (Frankreich)

Biathlon: Gewinnerinnen Gesamt-Weltcup
Jahr Name (Land)
2014 Kaisa Mäkäräinen (Finnland)
2013 Tora Berger (Norwegen)
2012 Magdalena Neuner (Deutschland)
2011 Kaisa Mäkäräinen (Finnland)
2010 Magdalena Neuner (Deutschland)
2009 Helena Jonsson (Schweden)
2008 Magdalena Neuner (Deutschland)
2007 Andrea Henkel (Deutschland)
2006 Kati Wilhelm (Deutschland)
2005 Sandrine Bailly (Frankreich)
2004 Liv Greté Poirée (Norwegen)
2003 Martina Glagow (Deutschland)
2002 Magdalena Forsberg (Schweden)
2001 Magdalena Forsberg (Schweden)
2000 Magdalena Forsberg (Schweden)

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: