Ski alpin Neureuther rast aufs Podest

Felix Neureuther ist in Form: Sein zweiter Rang beim Nacht-Slalom in Madonna di Campiglio ist bereits der fünfte Top-Ten-Platz im sechsten Rennen der Saison. Für die anderen deutschen Herren lief es in Italien weniger gut. Marcel Hirscher aus Österreich war Schnellster des Abends.

Skifahrer Neureuther: Platz zwei in Madonna di Campiglio
DPA

Skifahrer Neureuther: Platz zwei in Madonna di Campiglio


Hamburg - Felix Neureuther hat beim Nacht-Slalom im italienischen Madonna di Campiglio mit dem zweiten Platz erneut ein gutes Ergebnis erzielt: Für den 28-Jährigen war es im sechsten Saisonrennen bereits der fünfte Top-Ten-Platz. Nach Rang drei im ersten Lauf musste sich Neureuther nur Marcel Hirscher aus Österreich geschlagen geben, der den 14. Weltcupsieg seiner Karriere feierte. Dritter wurde der Japaner Naoki Yuasa.

"Heute war Marcel Hirscher der klar bessere auf diesem Hang. Ich freue mich über den zweiten Rang", sagte Neureuther. "Im zweiten Lauf habe ich mich nicht ganz so getraut zu attackieren." Die achtschnellste Zeit reichte aber, um sich noch einen Platz nach vorne zu schieben.

Für die anderen deutschen Herren lief es weniger gut. Fritz Dopfer belegte Rang 22 und ist im Slalom weiter auf der Suche nach der guten Form des vergangenen Winters. Bereits im ersten Lauf fing sich der 25-Jährige einen großen Zeitrückstand ein, rutschte als 29. gerade noch in den Finallauf. Dominik Stehle und Stefan Luitz fielen im zweiten Durchgang komplett aus.

psk/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
holomorph 19.12.2012
1. felix war schon im ersten Durchgang Zweiter...
Kleine Korrektur für den Text: Felix war bereits der Zweitschnellste nach dem ersten Durchgang, nur 6/100 hinter Hirscher.
bobtop 19.12.2012
2. ...
Felix Neureuther war nach dem 1. Lauf bereits auf Platz 2. Hat sich also im 2. Lauf keinesfalls um einen Rang nach vorne geschoben. Werden Sportereignisse von den schreibenden journalisten überhaupt noch angeschaut oder wird nur noch aus dem hörensagen berichtet?
schwester arno 19.12.2012
3. optional
Glückwunsch Felix. Das während des Rennens ein Torrichter an einem Herzinfarkt gestorben ist, war dem Spiegel aber keine Meldung wert.
AhhhhhJa 19.12.2012
4. Sportjournalisten
Zitat von bobtopFelix Neureuther war nach dem 1. Lauf bereits auf Platz 2. Hat sich also im 2. Lauf keinesfalls um einen Rang nach vorne geschoben. Werden Sportereignisse von den schreibenden journalisten überhaupt noch angeschaut oder wird nur noch aus dem hörensagen berichtet?
Die Journalisten vom Spiegel schauen nur Fußball. Der Rest findet hier sowieso kaum noch statt. Da ist korrekte Berichterstattung nicht notwendig.
niska 19.12.2012
5.
Zitat von AhhhhhJaDie Journalisten vom Spiegel schauen nur Fußball. Der Rest findet hier sowieso kaum noch statt. Da ist korrekte Berichterstattung nicht notwendig.
Beim letzten Miri Gössner Bericht wussten die auch nicht wer Erster und wer Dritter war. Das Sportressort sollte man bei SPON komplett ignorieren. Aus google-Faulheit lese ichs dann aber doch immer...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.