Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Ski Alpin: Dopfer fährt beim Slalom in Kitzbühel auf Rang drei

Nach dem ersten Durchgang lag er auf Platz eins, am Ende wurde es der dritte Rang: Fritz Dopfer hat den Weltcup-Sieg beim Slalom in Kitzbühel knapp verpasst. Ein Norweger setzte seine Erfolgsserie fort.

Ski-Rennfahrer Dopfer: Rang drei beim Slalom in Kitzbühel Zur Großansicht
AFP

Ski-Rennfahrer Dopfer: Rang drei beim Slalom in Kitzbühel

Fritz Dopfer hat beim Slalom in Kitzbühel seinen ersten Sieg im alpinen Ski-Weltcup um 0,45 Sekunden verpasst. Nach dem ersten Lauf lag der 28-Jährige noch vorn, im Finale fingen ihn allerdings der überragende Henrik Kristoffersen aus Norwegen sowie der Österreicher Marcel Hirscher ab. Dopfer landete auf dem berühmten Ganslernhang auf Rang drei.

"Platz drei da runter, genial! Es war richtig schwierig, ein Kampf von oben bis unten. Aber ich habe mich super ins Zeug gelegt", sagte Dopfer in der ARD: "Dritter Platz in Kitzbühel: wenn mir das jemand vorher gesagt hätte, hätte ich das sofort unterschrieben."

Während der deutsche WM-Zweite erstmals in Kitzbühel auf dem Podest stand, feierte Kristoffersen den fünften Slalom-Sieg im sechsten Rennen des Winters. Der zweimalige Kitzbühel-Sieger Felix Neureuther wurde geschwächt durch eine Erkältung Siebter, Stefan Luitz belegte den 18. Rang. Dominik Stehle landete auf dem 22. Platz, Linus Strasser schied im zweiten Durchgang aus.

aev/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: