Wintersport: Schlierenzauer gewinnt Skisprung-Gesamtweltcup

Skispringer Schlierenzauer: Zweiter Triumph im Weltcup Zur Großansicht
DPA

Skispringer Schlierenzauer: Zweiter Triumph im Weltcup

Triumph für Gregor Schlierenzauer: Der Österreicher hat seine Rekordsaison gekrönt und den Gesamtweltcup im Skispringen gewonnen. Er sicherte sich die große Kristallkugel dank eines fünften Platzes im finnischen Kuopio.

Hamburg - Gregor Schlierenzauer hat den Skisprung-Gesamtweltcup gewonnen. Dem Österreicher genügte dafür ein fünfter Platz beim Weltcup im finnischen Kuopio. Es ist nach seinem Triumph 2008/2009 bereits seine zweite große Kristallkugel.

Schlierenzauer liegt mit 1381 Zählern uneinholbar vor dem Vorjahressieger Anders Bardal aus Norwegen (912), der in Kuopio Vierter wurde. Der 23 Jahre alte Schlierenzauer gewann in diesem Winter bislang acht Wettbewerbe und überholte mit insgesamt 48 Weltcup-Erfolgen auch den bisherigen Rekordhalter Matti Nykänen aus Finnland (46 Siege).

Schlierenzauer hatte in dieser Saison auch die Vierschanzentournee gewonnen und bei der Weltmeisterschaft im italienischen Val di Fiemme mit der Mannschaft triumphiert.

Auf Rang drei in Kuopio landete der Deutsche Severin Freund. Der 24-Jährige musste sich nach Sprüngen auf 129,5 und 130 Meter mit 255,2 Punkten nur Weltmeister Kamil Stoch (Polen/268,1) und dem Japaner Daiki Ito (257,2) geschlagen geben.

bka/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Wintersport
RSS
alles zum Thema Skispringen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
  • Zur Startseite
Die ewige Siegerrangliste im Skisprung-Weltcup
  • AP
    1. Gregor Schlierenzauer (Österreich) 50

    2. Matti Nykänen (Finnland) 46

    3. Adam Malysz (Polen) 39

    4. Janne Ahonen (Finnland) 36

    5. Jens Weißflog (Oberwiesenthal) 33

    6. Martin Schmitt (Furtwangen) 28

    7. Andreas Felder (Österreich) 25

    8. Thomas Morgenstern (Österreich) 22

    9. Simon Ammann (Schweiz)/Andreas Goldberger (Österreich) beide 20

    11. Sven Hannawald/Andreas Widhölzl (Österreich) beide 18

Fotostrecke
Skispringer Schlierenzauer: König von vier Schanzen
Vierschanzentournee: Sieger seit 2000
Jahr Athlet
2014 Thomas Diethart (AUT)
2013 Gregor Schlierenzauer (AUT)
2012 Gregor Schlierenzauer (AUT)
2011 Thomas Morgenstern (AUT)
2010 Andreas Kofler (AUT)
2009 Wolfgang Loitzl (AUT)
2008 Janne Ahonen (FIN)
2007 Anders Jacobsen (NOR)
2006 J. Ahonen (FIN)/Jakub Janda (CZE)
2005 Janne Ahonen (FIN)
2004 Sigurd Pettersen (NOR)
2003 Janne Ahonen (FIN)
2002 Sven Hannawald (GER)
2001 Adam Malysz (POL)
2000 Andreas Widhölzel (AUT)

Vierschanzentournee: Rekordsieger
Athlet Land Siege
Janne Ahonen Finnland 5 (1999, 2003, 2005, 2006, 2008)
Jens Weißflog Deutschland 4 (1984, 1985, 1991, 1996)
Björn Wirkola Norwegen 3 (1967, 1968, 1969)
Helmut Recknagel Deutschland 3 (1958, 1959, 1961)
Jochen Danneberg Deutschland 2 (1976, 1977)
Veikko Kankkonen Finnland 2 (1964, 1966)
Matti Nykänen Finnland 2 (1983, 1988)
Andreas Goldberger Österreich 2 (1993, 1995)
Hubert Neuper Österreich 2 (1980, 1981)
Ernst Vettori Österreich 2 (1986, 1987)
Gregor Schlierenzauer Österreich 2 (2012, 2013)