Weltcup-Slalom Løseth siegt nach zehn Jahren Warten

Zehn Jahre nach ihrem ersten Weltcupstart hat Nina Løseth in Santa Caterina ihren ersten Sieg gefeiert. Im Slalom gewann die Norwegerin deutlich. Auch Maren Wiesler war zufrieden.

Siegerin Løseth: "Im Auto eine Flasche Champagner"
AP/dpa

Siegerin Løseth: "Im Auto eine Flasche Champagner"


Nina Løseth hat beim Slalom in Santa Caterina den ersten Weltcupsieg ihrer Karriere gefeiert. Die Norwegerin siegte beim Ersatzlauf für das ausgefallene Rennen in Zagreb mit deutlichem Vorsprung vor der Tschechin Sarka Strachova und Veronika Velez-Zuzulova aus der Slowakei. Maren Wiesler fuhr als beste Deutsche auf Platz elf.

Løseth freute sich über ihren ersten Sieg nach zehn Jahren im Weltcup: "Das wurde auch langsam Zeit, oder?", fragte die Sportlerin. "Wir fahren heute noch sechseinhalb Stunden, aber vielleicht öffne ich im Auto eine Flasche Champagner." Løseth hatte bereits nach dem ersten Lauf geführt, konnte ihren Vorsprung aber im zweiten Durchgang mehr als verdoppeln. Das lag unter anderem daran, dass die 21-jährige Schweizerin Charlotte Chable, die im ersten Abschnitt überraschend auf Platz zwei gefahren war, im zweiten Lauf kurz vor dem Ziel stürzte.

Für Wiesler war es das beste Weltcup-Ergebnis ihrer Karriere. In Lienz war die Technikspezialistin aus dem Schwarzwald vor Silvester auf Platz 17 gefahren, in der Lombardei verbesserte sie dieses Resultat nun noch weiter. Wie Christina Geiger auf Platz 16 sammelte Wiesler damit zudem wichtige Zähler, um nach der bislang durchwachsenen Saison in der Startliste nicht aus den Top 30 zu fallen.

"Ich war froh, als Erste im Ziel zu sein", sagte Wiesler in der ARD über ihre zwischenzeitliche Führung. "Klar, ich habe auch Zeit liegen lassen." Auf den letzten Metern verlor die 22-Jährige knapp sechs Zehntelsekunden.

Der Weltcup der Damen wird am Wochenende in Zauchensee in Österreich mit einer Abfahrt und einem Super-G fortgesetzt.

rae/dpa/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
anselmi 05.01.2016
1.
Leider nicht im Text, also habe ich selbst recherchiert: Dies ist der erste Weltcupsieg einer Norwegerin seit Oktober 2002 (damals Andrine Flemmen).
Sibylle1969 05.01.2016
2. Glückwunsch
...an Nina Löseth, die ja schon einige gute Resultate hatte. Sie reiht sich ein in die Reihe derer, die in Shiffrins Abwesenheit glänzen können.
Peter Eckes 29.01.2016
3. .
Interessabt wäre es auch gewesen zu erfahren wie alt Nina Löseth ist. Sie ist 26. Ihr Weltcupdebüt erfolgte mit 16. Da braucht man sich nicht zu wundern das man dann noch jahrelang auf den ersten Sieg warten muß. Die Zeiten das Teenager Weltcups gewinnen sind nämlich vorbei. Es sei denn man ist ein Ausnahmetalent wie Shiffrin.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.