Nordische Kombination Frenzel beendet norwegische Dominanz

Der starke Lauf der Norweger in der Nordischen Kombination ist nach dem dritten Weltcup vorbei: Eric Frenzel und Fabian Rießle haben einen Doppelerfolg gefeiert. Nur Johannes Rydzek patzte.

Eric Frenzel und Fabian Rießle
AFP

Eric Frenzel und Fabian Rießle


Der fünfmalige Weltcup-Gesamtsieger Eric Frenzel hat seinen ersten Saisonsieg im Weltcup der Nordischen Kombination errungen. Der Deutsche setzte sich in Ramsau am Dachstein nach dem Sprung und dem Zehn-Kilometer-Lauf in 24:17,8 Minuten im Spurt vor seinem Teamkollegen Fabian Rießle durch, der 0,7 Sekunden Rückstand hatte. Dritter wurde der norwegische Profi Jan Schmid mit 8,1 Sekunden Rückstand. Die Skandinavier hatten zuletzt in Lillehammer einen Dreifachsieg gefeiert.

Vinzenz Geiger als Vierter und Manuel Faißt als Zehnter vervollständigten das starke deutsche Abschneiden. Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek musste sich nach einem verpatzten Sprung mit Rang 21 begnügen.

Für den Olympiasieger Frenzel war es der 42. Erfolg seiner Karriere. Damit jagt er weiter die Weltcup-Bestmarke des Finnen Hannu Manninen (48 Erfolge). "Zum Schluss war es uns wichtig, vor unseren norwegischen Kollegen zu sein. Das ist zum Glück gut gelungen", sagte Frenzel, der auch die Norm für die Winterspiele in Pyeongchang erfüllte.

Im Gesamtweltcup bleibt Espen Andersen trotz eines enttäuschenden 14. Platzes in Führung. Der Norweger steht mit 294 Punkten vor Schmid (283 Punkte) und dem Japaner Akito Watabe (269), der Fünfter wurde. Dahinter folgen Rydzek (232) und Frenzel (218) auf den Rängen vier und fünf.

jan/sid/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.