Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Nordische Kombination: Deutsches Duo siegt im Team-Sprint

Deutsche Kombinierer Rydzek und Rießle (l.): Schoben sich noch auf Platz eins Zur Großansicht
DPA

Deutsche Kombinierer Rydzek und Rießle (l.): Schoben sich noch auf Platz eins

Johannes Rydzek und Fabian Rießle haben sich in Lahti den Sieg gesichert. Das zweite deutsche Duo landete ebenfalls in der Spitzengruppe - profitierte dabei jedoch vom späten Verletzungspech eines Rivalen.

Das deutsche Duo Johannes Rydzek und Fabian Rießle hat den Team-Sprint-Weltcup der Nordischen Kombinierer im finnischen Lahti für sich entschieden. Nach dem Springen hatten sie noch auf Platz zwei gelegen, die beiden Deutschen bewältigten die abschließenden 2 x 7,5 Kilometer in 33:54,9 Minuten und errungen so den Sieg.

Die Österreicher Lukas Klapfer und Bernhard Gruber sowie Franz-Josef Rehrl und Philipp Orter kamen mit 18 Sekunden beziehungsweise 1:40,8 Minuten Rückstand ins Ziel und belegten am Ende die Ränge zwei und drei. Tino Edelmann und Manuel Faißt beendeten als zweites deutsches Team den Wettbewerb als Vierte. Sie profitierten von einer Verletzung eines Kontrahenten: Die nach dem Springen führenden Norweger Jan Schmid und Jarl Magnus Riiber fielen in der letzten Runde auf Platz zwei liegend aus, nachdem sich der 18-jährige Riiber bei einem Sturz die Schulter ausgekugelt hatte.

lst/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: