Nordische Ski-WM Langlauf-Königin Björgen triumphiert zum neunten Mal

Marit Björgen und kein Ende: Der Langlauf-Superstar hat zum Auftakt der Nordischen Ski-Weltmeisterschaften im Val di Fiemme Gold im Klassik-Sprint gewonnen. Es war bereits der neunte WM-Titel für die Norwegerin. Bei den Herren siegte der Russe Nikita Krijukow.

Langlauf-Star Björgen: Noch eine Goldmedaille für die Sammlung
AP/dpa

Langlauf-Star Björgen: Noch eine Goldmedaille für die Sammlung


Hamburg - Marit Björgen hat die erste Goldmedaille der nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Val di Fiemme gewonnen. Die Titelverteidigerin aus Norwegen setzte sich im Finale des Klassik-Sprints vor Ida Ingemarsdotter (Schweden) und Maiken Caspersen Falla (Norwegen) durch und sicherte sich bereits ihren neunten WM-Titel. Mitfavoritin Justyna Kowalczyk aus Polen stürzte und wurde nur Sechste.

Denise Herrmann und Nicole Fessel waren als beste Deutsche im Halbfinale ausgeschieden. Zuvor war bereits Hanna Kolb im Viertelfinale gescheitert.

Bei den Männern setzte sich der Russe Nikita Krijukow durch. Er siegte vor dem Norweger Petter Northug und Alex Harvey (Kanada). Für Axel Teichmann und Tim Tscharnke war bereits im Viertelfinale Schluss.

"Das war ein ordentlicher Start, auch wenn beim einen oder anderen etwas mehr drin gewesen wäre", war Bundestrainer Frank Ullrich dennoch zufrieden: "So ein Auftakt ist immer von Nervosität geprägt, aber wir sind gut ins Laufen gekommen."

Besonders Herrmann hatte mit ihrem Sieg im Viertelfinale für Aufsehen gesorgt, wurde im Kampf um das Finale aber kurz vor dem Ziel ausgebremst. "Das war schade. Ich wollte gerade attackieren", sagte die 24-Jährige.

aha/dpa/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.