Nordische Ski-WM Deutsche Kombinierer auf Gold-Kurs

Die deutschen Kombinierer greifen bei der nordischen Ski-WM in Oslo nach Gold im Team-Wettbewerb. Weltmeister Eric Frenzel und Co. gehen nach einer starken Leistung im Springen mit einem minimalen Rückstand auf Frankreich in den abschließenden Langlauf.

Kombinierer Frenzel: Gute Leistung auf der Schanze
DPA

Kombinierer Frenzel: Gute Leistung auf der Schanze


Hamburg - Das deutsche Team mit Eric Frenzel, Tino Edelmann, Björn Kircheisen und Junioren-Weltmeister Johannes Rydzek liegt nach dem Springen von der Normalschanze in Oslo auf Platz zwei hinter Frankreich mit Olympiasieger Jason Lamy-Chappuis. Frenzel und Co. starten mit einem Rückstand von nur 13 Sekunden auf die Franzosen in den 4x5-Kilometer-Langlauf (15 Uhr). Der Franzose Maxime Laheurte verbesserte mit einem Sprung auf 110,5 Meter den Schanzenrekord von Frenzel aus dem Einzel-Wettkampf um einen Meter.

"Wir sind sehr zufrieden. Wir wussten, dass die Franzosen sehr sprungstark sind. Es wird ein enger Kampf um die Medaillen", sagte Edelmann. Dritter ist Norwegen, das 34 Sekunden auf Frankreich gutmachen müsste. Österreich liegt als Vierter 49 Sekunden hinter der Spitze, die USA haben auf Platz fünf bereits 1:08 Minuten Rückstand.

Bei der WM 2009 im tschechischen Liberec war das DSV-Team Zweiter hinter Japan geworden. Das letzte WM-Gold für eine deutsche Kombinierer-Mannschaft gab es 1987 in Oberstdorf. Damals war Bundestrainer Hermann Weinbuch noch als Athlet dabei.

Am Samstag hatten Frenzel und Edelmann bereits für den ersten deutschen Doppelsieg in der Nordischen Kombination seit sechs Jahren gesorgt.

ged/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.