Ski nordisch: DSV-Kombinierer verärgert über WM-Jury

DSV-Staffelkombinierer Kircheisen (r.), Edelmann: Chancenlos in die Loipe Zur Großansicht
Bongarts/Getty Images

DSV-Staffelkombinierer Kircheisen (r.), Edelmann: Chancenlos in die Loipe

Die geplante Aussprache hat nichts gebracht: Der Ärger des Deutschen Skiverbandes über die Jury bei der Nordischen Ski-WM besteht weiter. Der DSV wirft den Wettkampfrichtern vor, die deutschen Kombinierer beim Teamwettbewerb benachteiligt zu haben.

Hamburg - Der Zwist zwischen dem Deutschen Skiverband (DSV) und der Jury bei der Nordischen Kombination bei den Weltmeisterschaften in Val di Fiemme schwelt weiter. Auch ein einstündiges Gespräch zwischen DSV-Vizepräsident Franz Steinle und dem Sportlichen Leiter Horst Hüttel mit dem Renndirektor des Skiweltverbandes Fis, Lasse Ottesen (Norwegen), und der Jury brachte keine Entspannung. "Da ist wohl nichts rausgekommen", berichtete Kombinierer-Bundestrainer Hermann Weinbuch am Mittwoch.

Beim Mannschaftswettbewerb am Sonntag hatte die Jury die deutschen Athleten bei den schlechtesten Bedingungen von der Schanze gelassen, so dass sie praktisch schon nach dem Springen chancenlos waren. Das beweisen auch die Windpunkte auf den Ergebnisprotokollen. Weinbuch hatte mehrfach eine Unterbrechung oder einen Neustart gefordert, war dabei aber abgewiesen worden.

"Ich weiß, dass nicht jeder Sportler die gleichen Bedingungen haben kann. Aber ich denke im Sinne der Athleten und verlange Fairness", sagte Weinbuch. Er selbst habe das als klärendes Gespräch gedachte Treffen bereits nach fünf Minuten verlassen. "Ich habe keinerlei Einsicht erkannt. Ich hätte mich nur aufgeregt, deshalb bin ich gegangen", erklärte der Bundestrainer.

aha/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wozu der Vorwurf?
stevenspielberg 27.02.2013
Ich verstehe nicht warum der DSV der Jury etwas vorwirft was offensichtlich ist!
2. Wen wunderst?
cherrydoc 27.02.2013
Der Renndirektor war Norweger, der Windrichter war Norweger und ein Favorit war Norwegen. Da war schon alles klar als Ottesen nach dem Springen gesagt hat, es wäre alles fair, die besten Nationen seien vorne und die Führenden in der Nationenwertung waren auf dem 6. Platz...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Wintersport
RSS
alles zum Thema Wintersport
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare
Fotostrecke
Winterspiele 2014: Der Countdown läuft

Nordische Ski-WM: Die erfolgreichsten Einzel-Athleten
Platz Name (Nation) Gold Silber Bronze
1 Jelena Wälbe (RUS) 10 2 0
2 Marit Björgen (NOR) 7 3 1
3 Gunde Svan (SWE) 6 3 1
4 Johan Gröttumsbraaten (NOR) 6 1 2
5 Björn Dählie (NOR) 5 4 3
6 Sixten Jernberg (SWE) 5 3 1
7 Birger Ruud (NOR) 5 2 0
8 Petter Northug (NOR) 5 2 0
9 Larissa Lassutina (RUS) 5 1 2
10 Galina Kulakowa (RUS) 5 1 1