Biathlon in Ruhpolding Bjørndalens Olympiatraum ist geplatzt

Ende einer großen Ära: Ole Einar Bjørndalen hat die Norm für die Olympischen Spiele in Südkorea verpasst. Damit werden die Spiele erstmals seit 1994 wohl ohne den norwegischen Biathlon-Star stattfinden.

Ole Einar Bjørndalen
DPA

Ole Einar Bjørndalen


Für Biathlon-Rekordweltmeister Ole Einar Bjørndalen ist der Traum von seinen siebten Olympischen Winterspielen in Serie gestorben. Der 43 Jahre alte Norweger wurde beim Weltcuprennen in Ruhpolding nach drei Fehlern nur 42. und verpasste damit bei seiner letzten Chance die Olympia-Norm. Weil sich der erfolgreichste olympische Wintersportler auch nicht für den Massenstart am Sonntag qualifizierte, könnte es das letzte Rennen des 94-maligen Weltcupsiegers und 20-maligen Weltmeisters in Ruhpolding gewesen sein.

Der Deutsche Roman Rees hat derweil den ersten Podestplatz seiner Karriere knapp verpasst. Der 24-Jährige blieb im Einzel über 20 Kilometer fehlerfrei und hatte am Ende nur 12,8 Sekunden Rückstand auf Rang drei. Damit schaffte Rees das beste Weltcupergebnis seiner Karriere und auch die Olympianorm.

Seinen fünften Saisonsieg sicherte sich der Franzose Martin Fourcade vor dem Tschechen Ondrej Moravec und Johannes Thingnes Bø aus Norwegen. In die Top 20 liefen noch Arnd Peiffer als Elfter, Simon Schempp als 13. und Johannes Kühn auf Rang 16.

aha/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
susybntp11-spiegel 10.01.2018
1. Tja Ole,
den Zeitpunkt verpasst gel, aber das ist auch schon anderen passiert. Macht nichts alter Junge, die Zeit bleibt nicht stehen und dein Körper altert wie der unsrige, deine Erfolge aber werden die Zeit überdauern und bleiben, tschüß auch und denk mal drüber nach.
shooop 11.01.2018
2. Ich hätte es ihm gegönnt und ihn auch gerne noch mal gesehen...
...aber wenn man einem verdienten Altmeister aus goodwill einem Olympiaplatz gibt, fällt halt ein junger Athlet ungerechtfertigt hinten runter, das wäre auch nicht ok. Es ist wohl Zeit für einen Abschied von Ole Einar Björndalen aus dem Weltcup. Bin gespannt, was er danach macht.
zdiode 11.01.2018
3. trotzdem
einer der größten Sportler an den ich mich immer gerne errinnern werde.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.