Skiathlon in Sotschi Deutsche Langläufer verpassen Top Ten, Schweizer Cologna siegt

Die deutschen Langläufer haben beim olympischen Skiathlon in Sotschi trotz eines starken Rennens die Top Ten verpasst. Den Sieg sicherte sich der Schweizer Dario Cologna.

Schweizer Skilangläufer Cologna: Sieg in Sotschi
AP/dpa

Schweizer Skilangläufer Cologna: Sieg in Sotschi


Hamburg - Dario Cologna aus der Schweiz hat den Skiathlon-Wettbewerb bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi gewonnen. Für die zweimal 15 Kilometer (klassischer und freier Stil) benötigte der 27-Jährige 1:08,15,4 Stunden und sicherte sich die Goldmedaille. Der Schwede Marcus Hellner wurde Zweiter (+ 0,4 Sekunden), Martin Johnsrud Sundby aus Norwegen holte Bronze (+ 1,4).

Mit seiner Tempoverschärfung am letzten Anstieg düpierte der dreifache Tour-de-Ski-Sieger Cologna die skandinavischen Favoriten und behauptete seinen knappen Vorsprung. Cologna hatte schon vor vier Jahren in Vancouver Gold über 15 Kilometer gewonnen. Im vergangenen November hatte er sich einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen, sogar das Saison-Aus drohte - umso überraschender kam der Triumph.

Als bester Langläufer des Deutschen Ski-Verbandes belegte Olympia-Debütant Hannes Dotzler den 13. Platz (+ 29,4), Tobias Angerer wurde 15. (+ 34,3). Beide konnten sich lange in der Spitzengruppe halten, erst zum Ende des Rennens mussten sie abreißen lassen. Axel Teichmann fuhr auf den 23. Rang, Thomas Bing wurde 37.

"Man muss einfach sehen, von wo ich hergekommen bin. Von daher muss ich einfach zufrieden sein", sagte Angerer, der in diesem olympischen Winter fast nur hinterhergelaufen war: "Mehr war fast nicht drin."

bka/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
zaunreiter35 09.02.2014
1. Das ZDF und seine Reporter
Zitat von sysopAP/dpaDie deutschen Langläufer haben beim olympischen Skiathlon in Sotschi trotz eines starken Rennens die Top Ten verpasst. Den Sieg sicherte sich der Schweizer Dario Cologna. http://www.spiegel.de/sport/wintersport/olympia-2014-in-sotschi-skiathlon-a-952360.html
Mein Glückwunsch an Dario Cologna. Das ZDF - resp. der Herr Leissl heute - hechelte immer nur den deutschen hinterher. "Wo ist Angerer?" - "Wo sind Teichmann und Bing?". Das war schon nervend. Peinlich waren die Infos am Rande. Zum einen zu den weißen Laufanzügen der Franzosen und Schweden. Zum anderen um die Trauer beim gesamten norwegischen Team. Das war nicht der Freund von Astrid Jacobsen, sondern deren Bruder. Und der war der Ex-Freund von Therese Johaug. Aber wenn man seine Reportagen bzw. Kurzberichte nur über Deutsche macht anstatt von Favoriten, dann leidet eben die Gesamtberichterstattung. Da war es schon eine Wohltat, dass keine Deutschen beim Abfahrtslauf der Männer und dem Sloopstyle der Frauen anwesend waren.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.