Skispringen Wellinger fliegt auf den zweiten Platz

Erst Gold, dann Silber: Andreas Wellinger ist von der Großschanze zu seiner nächsten Medaille gesprungen. Den Olympiasieg sicherte sich Kamil Stoch.

Andreas Wellinger
REUTERS

Andreas Wellinger


Skispringer Andreas Wellinger hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang nach Gold von der Normalschanze auch auf der Großschanze eine Medaille gewonnen. Mit Sprüngen auf 135,5 und 142,0 Meter sicherte sich der 22-Jährige Silber hinter Kamil Stoch aus Polen, dem Sprünge auf 135,0 und 136,5 Meter zum Olympiasieg reichten.

Für Stoch war es schon die dritte olympische Goldmedaille. Vor vier Jahren in Sotschi hatte er sowohl von der Normal- als auch von der Großschanze triumphiert. Damit ist er der erste Skispringer seit dem legendären Matti Nykänen (1984 und 1988), der bei zwei Winterspielen in Folge Gold auf der Großschanze gewinnen konnte.

Auf dem Bronzeplatz landete wie schon auf der Normalschanze der Norweger Robert Johansson (137,5 und 134,5 Meter). Mit Karl Geiger (Platz sieben) und Richard Freitag (Rang neun) sprangen zwei weitere Deutsche in die Top Ten.

mmm



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.