Langlauf in Pyeongchang Cologna gewinnt sein viertes Olympiagold

Wenn bei Olympia die Langläufer zum 15-Kilometer-Rennen antreten, steht der Ausgang eigentlich schon fest: Bereits zum dritten Mal in Folge hat Dario Cologna über die Distanz dominiert.

Dario Cologna
AFP

Dario Cologna


Der Schweizer Dario Cologna hat sich Gold über die 15 Kilometer in der freien Technik gesichert. Damit gewann er als erster Langläufer überhaupt dreimal in Serie auf der gleichen Strecke bei den Olympischen Spielen. Für die Schweiz war es nach dreimal Silber und einmal Bronze das erste Gold dieser Winterspiele.

Bei dem Wettbewerb distanzierte der 31-Jährige in Pyeongchang seine Konkurrenz um mehr als 18 Sekunden und holte sich damit seine insgesamt vierte olympische Goldmedaille. Auch 2010 in Vancouver (freie Technik) und 2014 in Sotschi (klassische Technik) hatte sich Cologna über 15 Kilometer durchgesetzt, zudem gewann er dort Gold im Skiathlon.

Silber ging an den Norweger Simen Krüger (+18,3 Sekunden) vor Denis Spitsov (+23), der als olympischer Athlet aus Russland Bronze gewann.

Ohne Chance auf einen Platz unter den besten Zehn blieben die deutschen Langläufer. Lucas Bögl wurde 15. (+1:20,8 Minuten), die weiteren deutschen Starter Andreas Katz (Platz 25/+1:54,4) und Sebastian Eisenlauer (32/+2:19,9) hatten mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun.

mon/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.