Skiathlon Bjørgen holt auch bei ihren fünften Winterspielen eine Medaille

Die erste Goldmedaille in Pyeongchang geht an Schweden. Im Fokus beim Skiathlon stand aber die Norwegerin Marit Bjørgen. Sie holte Silber - und ist weiter auf Rekordjagd.

Marit Bjørgen
Getty Images

Marit Bjørgen


Salt Lake City, Turin, Vancouver, Sotschi - und nun Pyeongchang: Marit Bjørgen hat auch bei ihrer fünften Olympia-Teilnahme eine Medaille gewonnen. Bei der ersten Entscheidung der Winterspiele in Südkorea holte die Norwegerin Silber - auf einem rein nordischen Podest: Charlotte Kalla aus Schweden gewann Gold, Krista Pärmäkoski aus Finnland wurde Dritte.

Skiathlon in Pyeongchang
AFP

Skiathlon in Pyeongchang

Bjørgen hatte im Ziel nach 2 x 7,5 Kilometern 7,8 Sekunden Rückstand auf Kalla, die zum dritten Mal Olympiagold gewann. Die beste deutsche Läuferin war Victoria Carl auf Platz 20. Ihr Rückstand betrug 2:09,5 Minuten. 22. wurde Katharina Hennig (+2:15,3 Minuten), 25. Stefanie Böhler (Ibach/+2:17,7). Nicole Fessel musste erst kurz vor dem Start aus gesundheitlichen Gründen ihre Teilnahme an dem Rennen absagen.

Für Bjørgen war es bereits ihre elfte Olympiamedaille (sechsmal Gold, viermal Silber, einmal Bronze) - so viele hat noch keine andere Wintersportlerin gesammelt. All ihre Olympia-Titel hatte die 37-Jährige in Vancouver (Spring, Skiathlon, Staffel) und Sotschi (Skiathlon, Teamsprint, 30 Kilometer Staffel) gewonnen.

Die 37 Jahre alte Bjørgen verpasste es, zur ältesten Einzelsiegerin bei Olympischen Winterspielen zu werden. Dies bleibt vorerst die deutsche Rodlerin Sylke Otto, die 2006 in Turin knapp anderthalb Jahre jünger war.

Vor dem ersten Wettbewerb hatte die Norwegerin noch gesagt, ihr fehlten "ja noch drei Goldmedaillen". Damit würde sie Ole Einar Bjørndalen überholen. Der norwegische Langlaufstar hatte zwischen 1998 und 2014 achtmal Olympigold gewonnen, dazu viermal Silber und einmal Bronze. In Pyeongchang ist er nicht dabei. (Sehen Sie hier in der Fotostrecke, welche Stars noch in Südkorea fehlen).

Durch den Gewinn der Silbermedaille im Skiathlon fehlen Bjørgen jetzt nur noch zwei Goldmedaillen, um mit Bjørndalen zumindest gleichzuziehen.

Der Skiathlon ist eine verhältnismäßig junge Langlaufdisziplin, die erst seit dem Jahr 2003 ausgetragen wird. Die erste Hälfte dieses Massenstartrennens wird in der klassischen Technik absolviert, die zweite Hälfte in der Skating-Technik. Der Wettbewerb ist auch als Verfolgung oder Doppelverfolgung bekannt.

aev/dpa/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fellow7447 10.02.2018
1. Beruhigend
Nach dem Johaug-Doping-Fall gewinnt Norwegen nicht mehr vor Norwegen und Norwegen. Das ist jedenfalls ein gutes Zeichen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.