Olympia 2018 kompakt Das war der Tag in Pyeongchang

Biathlon, Eisschnelllauf oder Curling? Nebensächlich. Der Höhepunkt am 13. Olympiatag war der sensationelle Finaleinzug der deutschen Eishockey-Profis. Die Zusammenfassung.

DEB-Spieler Matthias Plachta bejubelt sein Tor zum 2:0
DPA

DEB-Spieler Matthias Plachta bejubelt sein Tor zum 2:0


Eishockey, Männer, Halbfinale

Die deutschen Eishockey-Profis haben Geschichte geschrieben. Das Team hat überraschend Olympiasieger Kanada geschlagen und steht sensationell im Finale. Der bisher größte Erfolg in der deutschen Eishockey-Geschichte bei Winterspielen ist damit perfekt. "Das ist unwirklich. Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert und an uns geglaubt. Wir sind unglaublich stolz. Wir werden morgen aufwachen und uns fragen, was gestern passiert ist", sagte Profi Frank Mauer. Im Endspiel trifft Deutschland auf die Athleten aus Russland. Das Finale findet am Sonntag statt (5.10 Uhr MEZ, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Biathlon, Männer, Staffel

Elf Wettkämpfe, sieben Medaillen insgesamt, drei Olympiasiege - die DSV-Biathleten beenden die Wettbewerbe in Südkorea als erfolgreichste Nation. Eine Medaille zu dieser starken Bilanz steuerte die deutsche Männer-Staffel bei: Im letzten Rennen bei diesen Winterspielen holte das Team mit Erik Lesser, Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Simon Schempp in der 4 x 7,5-Kilometer-Staffel Bronze hinter Olympiasieger Schweden und Norwegen. Damit hat Deutschland seine Ausbeute von Sotschi deutlich übertroffen: Vor vier Jahren gewannen die Biathleten zweimal Silber in elf Rennen.

Medaillenspiegel 2018
Platz
Land
Gesamt
1
Norwegen
14
14
11
39
2
Deutschland
14
10
7
31
3
Kanada
11
8
10
29

Eisschnelllauf, Männer, 1000 Meter

Nico Ihle hat es nicht geschafft: Vier Tage nach dem Rennen über 500 Meter musste sich Deutschlands bester Eissprinter über 1000 Meter in 1:08,93 Minuten erneut mit dem enttäuschenden achten Platz begnügen. Der Sieg über die lange Sprintdistanz ging in 1:07,95 Minuten an Kjeld Nuis, der den Niederlanden das siebte Eisschnelllauf-Gold sicherte. Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) steht nach dem Debakel von Sotschi 2014 erneut vor Winterspielen ohne Medaille. Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat im abschließenden Massenstart am Samstag (12 Uhr deutscher Zeit, Liveticker SPIEGEL ONLINE) nur Außenseiterchancen.

Bobsport, Frauen

In Pyeongchang steht ein zweiter russischer Athlet unter Dopingverdacht. In einer Probe der Bobpilotin Nadeschda Sergejewa sei die verbotene Substanz Trimetazidin gefunden worden, teilte die Delegation der Olympischen Athleten aus Russland mit. Der Fall erhöht auch den Druck auf das IOC: Am Samstag will die Exekutive des Weltverbands entscheiden, ob die Suspendierung des ROC aufgehoben wird und Russland unter eigener Flagge bei der Schlussfeier starten darf. Eine Aufhebung der Sperre dürfte für massive Kritik sorgen.

Eiskunstlauf, Frauen, Kür

Es lief am 13. Olympiatag aber nicht alles schlecht für Russland - der Kreml zeigte sich über den Olympiasieg im Eiskunstlauf erfreut: "Alina Zagitova, Evgenia Medvedeva ich gratuliere! Wir sind stolz!" schrieb Russlands Ministerpräsident Dmitry Medvedev auf Twitter. Zagitova hat die erste Goldmedaille für die Olympischen Athleten aus Russland bei diesen Winterspielen geholt. Die 15-Jährige setzte sich mit 1,31 Punkten Vorsprung vor ihrer drei Jahre älteren Teamkameradin Evgenia Medvedeva durch. Bronze ging an die Kanadierin Kaetlyn Osmond.

Diese Highlights bringt der Samstag

Ski alpin, Team-Event

Null Medaillen stehen bislang in der deutschen Alpin-Bilanz. Im Team-Wettkampf gibt es eine letzte Chance. Die deutsche Auswahl geht mit Linus Straßer, Alexander Schmid, Marina Wallner und Lena Dürr in den abschließenden Wettbewerb bei den Winterspielen. Und so läuft dieser ab: Je zwei Frauen und Männer treten pro Runde gegeneinander an. Die Nation mit mehr Siegen oder, bei Gleichstand, der besseren Zeit, kommt weiter. Goldkandidaten sind die Schweden um die Slalom-Olympiasieger André Myhrer und Frida Hansdotter, Weltmeister Frankreich und die Schweiz. Beginn: 3 Uhr deutscher Zeit.

Bobsport, Viererbob (1. und 2. Lauf), Männer

Nach zweimal Gold in zwei Wettbewerben hat der deutsche Viererbob die nächste Medaillenchance. Am Samstag und Sonntag (jeweils 1.30 Uhr MEZ) treten Francesco Friedrich und Johannes Lochner sowie der WM-Dritte Nico Walther mit ihren Teams in vier Läufen an, alle gelten als Titelkandidaten. Auch der Schweizer Rico Peter, der Lette Oskars Melbardis und Justin Kripps aus Kanada sind Anwärter auf Medaillen.

Curling, Männer, Finale

Wer tritt die Nachfolge von Olympiasieger Kanada an? Im Duell um Gold stehen sich Schweden und die USA ab 07.35 Uhr gegenüber. Kanada ist nach seiner Pleite im Spiel um Platz drei erstmals seit 1992 und überhaupt erst zum dritten Mal in der olympischen Geschichte bei den Männern leer ausgegangen.

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.