Biathlon Dahlmeier in Pyeongchang erstmals ohne Medaille

Viertes Rennen bei diesen Winterspielen - und erstmals steht keine deutsche Biathletin auf dem Treppchen. Beim Massenstart-Erfolg von Anastasiya Kuzmina startete Laura Dahlmeier mit einem Schießfehler.

Laura Dahlmeier
Getty Images

Laura Dahlmeier


Nach zweimal Gold und einmal Bronze geht Laura Dahlmeier bei diesen Winterspielen erstmals leer aus. Beim Massenstart über 12,5 Kilometer kam die deutsche Biathletin abgeschlagen als 16. ins Ziel. Das Rennen gewann die Slowakin Anastasiya Kuzmina vor Darja Domratschawa aus Weißrussland. Bronze ging an die Norwegerin Tiril Eckhoff. Beste Deutsche war Denise Herrmann auf dem elften Platz, Franziska Preuß wurde Zwölfte.

Dahlmeier leistete sich im Wettkampf zwei Schießfehler und hatte 1:47,1 Minuten Sekunden Rückstand auf die nun dreimalige Olympiasiegerin Kuzmina. Weitere Medaillenchancen hat Dahlmeier in der Frauenstaffel (22. Februar) und im Mixed (20. Februar).

Massenstart-Siegerin Anastasiya Kuzmina
Getty Images

Massenstart-Siegerin Anastasiya Kuzmina

Dreimal Biathlon-Gold bei einem Olympia-Event waren zuvor nur Michael Greis 2006 in Turin und Domratschewa vor vier Jahren in Sotschi gelungen. Nur Norwegens Legende Ole Einar Bjørndalen ist noch besser und sicherte sich 2002 in Salt Lake City gleich viermal Gold.

Bemerkenswert im Massenstart war die Laufleistung von der drittplatzierten Eckhoff, die wie Dahlmeier zwei Fehlschüsse hatte. Für die 27-Jährige war es die dritte Bronzemedaille bei Winterspielen, in der Mixed-Staffel 2014 hatte sie zudem Gold gewonnen.

jan/dpa/sid



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
smartphone 17.02.2018
1. na und....
Frau Dahlmeier hat längst "geliefert" --- wie man so schön sagt. Schießfehler kann passieren -- so what. Macht mir die liebe Laura nur sympatischer !!!
zaunreiter35 17.02.2018
2. Anastasia Kuzmina
mal wieder. Glückwunsch! Die ist - erstaunlicherweise - auch immer wieder bei Großereignissen topfit. Und Ole Einar kann jetzt mal eine Flasche Sekt für Darya aufmachen. ;-)
Hirn gefragt? 17.02.2018
3. Schon seltsam ...
Zitat von zaunreiter35mal wieder. Glückwunsch! Die ist - erstaunlicherweise - auch immer wieder bei Großereignissen topfit. Und Ole Einar kann jetzt mal eine Flasche Sekt für Darya aufmachen. ;-)
Dahlmeier unterstellen Sie mehr oder weniger direkt Doping, bei Kuzmina, die im Gegensatz zu Dahlmeier in diesem Jahr alles in Grund und Boden läuft, ist es für Sie alles in Ordnung... Btw: Ich gehe davon aus, dass beide sauber sind... Glückwunsch, Kuzmina! Die Goldmedaille hat sie sich verdient.
haselnuss 17.02.2018
4. Offensichtlich
ist sie kein schießender, langlaufender Roboter. Dass die Medien unbarmherzig sind, ist bekannt. Schon Bronze wurde als Niederlage interpretiert. Ein wenig mehr Respekt und Wertschätzung würde mich für sie sehr und andere Athleten sehr freuen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.