Olympia-Morgen-Update Was schon war - und was noch kommt

Der zweite Super-Donnerstag bei Olympia läuft: Zwei Überraschungen gab es beim Slalom der Herren. Zwei 16-Jährige lassen Neuseeland jubeln. Was in der Nacht geschehen ist, und was der Tag noch bringt - der Überblick.

Kombinierer Fabian Rießle (l.), Johannes Rydzek (M.), Eric Frenzel
Getty Images

Kombinierer Fabian Rießle (l.), Johannes Rydzek (M.), Eric Frenzel


Das geschah in der Nacht:

Ski alpin, Herren, Slalom

Was für ein Sensationsrennen: Der große Favorit im Slalom, der Österreicher Marcel Hirscher, schied bereits im ersten Lauf aus. Zunächst unterlief ihm ein Fahrfehler, dann geriet er ins Straucheln und verpasste schließlich eine Stange. So konnte Hirscher sein Ziel - die dritte Goldmedaille in Pyeongchang - nicht mehr erreichen. Doch damit nicht genug: Auch im zweiten Lauf gab es eine Überraschung, der Norweger Henrik Kristoffersen schied ebenfalls aus. Den Sieg sicherte sich der Schwede Andre Myhrer vor Ramon Zenhäusern aus der Schweiz. Michael Matt aus Österreich holte Bronze.

Ski alpin, Damen, Super-Kombination

Ebenfalls ausgeschieden ist Lindsey Vonn. Die US-Amerikanerin hatte in der Kombination zwar zunächst die Bestzeit in der Abfahrt hingelegt, fädelte aber beim anschließenden Slalom ein und konnte so ihr letztes Olympia-Einzelrennen nicht beenden. Die Goldmedaille holte die Schweizerin Michelle Gisin vor Mikaela Shiffrin aus den USA. Bronze ging an Wendy Holdener aus der Schweiz.

Snowboard, Frauen, Big Air

Seit 26 Jahren hatte Neuseeland keine Medaille mehr bei Olympischen Winterspielen geholt. Diese Negativserie hat nun eine 16-Jährige durchbrochen: Zoi Sadowski Synnott holte Bronze - und hatte sogar bis kurz vor Schluss die Chance auf Gold. Doch den Olympiasieg holte sich Top-Favoritin Anna Gasser aus Österreich vor der US-Amerikanerin Jaime Anderson.

Freestyle-Skiing, Herren, Halfpipe

Der Donnerstag scheint der Tag der Neuseeländer zu sein, denn auch in der Halfpipe gab es eine Bronzemedaille für das Land: Der ebenfalls erst 16 Jahre alte Skifahrer Nico Porteous sicherte sich einen Platz auf dem Podium. Gold holte wie bereits 2014 in Sotschi der US-Amerikaner David Wise - allerdings war es eine knappe Entscheidung, erst sein dritter Versuch saß. Silber ging an Wises Landsmann Alex Ferreira, der einen Rückstand von lediglich 0,8 Punkten hatte.

Eishockey, Damen, Finale

Das Eishockey-Damenteam der USA hat sich in einem spannenden Finale knapp gegen Rekord-Olympiasieger Kanada durchgesetzt. Der Weltmeister gewann nach Penaltyschießen 3:2 (1:0, 0:2, 1:0, 0:0, 1:0), Jocelyne Lamoureux hatte den entscheidenden Treffer erzielt. Es war der zweite Triumph der USA nach 1998 in Nagano.

Das bringt der Tag:

Nordische Kombination, Männer, Teamwettbewerb

Alles andere als eine Goldmedaille für Deutschland wäre eine Sensation. In der Einzelkonkurrenz von der Großchance hatten Johannes Rydzek (Gold), Fabian Rießle (Silber) und Eric Frenzel (Bronze) das Podium unter sich aufgeteilt. Von der Normalschanze hatte Frenzel triumphiert. Im Teamwettbewerb (8.30 Uhr Sprung, 11.20 Uhr Lauf, Liveticker SPIEGEL ONLINE) wird das Trio von Vinzenz Geiger komplettiert. Björn Kircheisen wird bei seinen fünften Olympischen Winterspielen damit ohne Einsatz bleiben.

Biathlon, Damen, Staffel

Sechstes Rennen, vierte Medaille? Deutschlands Spitzen-Biathletin Laura Dahlmeier will nach zwei Goldenen und einer Bronzemedaille in der Damen-Staffel noch ein letztes Mal angreifen. Motivation zieht die 24-Jährige auch aus dem enttäuschenden vierten Platz in der Mixed-Staffel. Gemeinsam mit Franziska Preuß, Denise Hermann und Franziska Hildebrand startet sie um 12.15 Uhr deutscher Zeit. Die DSV-Staffel ist der klare Favorit: Von den vergangenen acht Weltcup-Rennen gewann Deutschland sieben, auch bei der WM 2017 in Hochfilzen hatte die Frauen-Mannschaft triumphiert.

Shorttrack, Frauen und Herren

Es ist die Lieblingsdisziplin des Gastgebers: Südkorea ist die erfolgreichste Nation im Shorttrack. Diese Disziplin bietet Geschwindigkeit, Chaos, Eleganz, sie ist rasanter als der klassische Eisschnelllauf - und bietet durch den Körperkontakt auch mehr Action. Am Donnerstag gibt es drei Entscheidungen im Shorttrack: die 500 Meter der Herren, 1000 Meter der Frauen und die 5000-Meter-Staffel der Herren. Los geht es ab 12.18 Uhr deutscher Zeit. Falls Sie vorab noch mehr über diese Sportart lernen wollen, können Sie sich hier informieren.

bka

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.