Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Olympische Winterspiele: Kombinierer Frenzel holt fünftes Gold für Deutschland

Gold in der Nordischen Kombination: Weit! Schnell! Gold! Fotos
AFP

Eric Frenzel hat Gold in der Nordischen Kombination gewonnen. Der 25-Jährige war nach Springen und Langlauf nicht zu schlagen und holte den fünften deutschen Olympiasieg bei den Winterspielen in Sotschi.

Hamburg - Eric Frenzel ist Olympiasieger in der Nordischen Kombination. Er war nach dem Springen von der Normalschanze und dem Zehn-Kilometer-Langlauf nicht zu bezwingen. Im Ziel hatte der 25-Jährige 4,2 Sekunden Vorsprung auf den Japaner Akito Watabe. Dritter wurde Magnus Krog aus Norwegen, der 8,1 Sekunden Rückstand auf Frenzel hatte.

Der Deutsche sprang mit 103 Metern am weitesten und ging mit sechs Sekunden Vorsprung auf Watabe in die Loipe. Der Japaner schloss schnell zu Frenzel auf, beide lieferten sich ein packendes Duell. Mit seiner entscheidenden Attacke kurz vor dem Ziel setzte sich Frenzel von seinem Widersacher ab und holte das erste deutsche Kombinations-Gold seit Georg Hettichs Triumph 2006 in Turin.

"Es ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl, den Traum von Gold wahr gemacht zu haben", sagte Frenzel, für den es die zweite olympische Medaille der Karriere war, nachdem er bei den Winterspielen 2010 in Vancouver Bronze mit dem Team gewonnen hatte.

Bundestrainer Hermann Weinbuch jubelte: "Es ist genau so gelaufen wie erhofft. Großartig!" Er konnte sich auch über das gute Abschneiden der anderen Deutschen freuen. Johannes Rydzek wurde Sechster, Fabian Rießle landete auf Platz acht und Tino Edelmann kam auf Rang neun.

Fotostrecke

19  Bilder
Olympische Winterspiele: Alle deutschen Medaillengewinner in Sotschi
Frenzel, der am Dienstag von der Großschanze und am kommenden Donnerstag mit dem Team weitere Medaillen gewinnen kann, ist der insgesamt fünfte deutsche Kombinations-Olympiasieger im Einzel. Zuvor hatten Georg Thoma (1960), Franz Keller (1968), Ulrich Wehling (1972, 1976, 1980) und Georg Hettich (2006) triumphiert.

Für das deutsche Team war es der fünfte Olympiasieg bei den Wettbewerben in Russland. Zuvor hatten Felix Loch und Natalie Geisenberger im Rodeln gewonnen, Maria Höfl-Riesch hatte in der Super-Kombination triumphiert und Carina Vogt im Skispringen gesiegt.

ham/dpa/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ....
leon_lg 12.02.2014
Juhuuu... So soll es weiter bleiben... Deutschland forever :-)
2.
awun 12.02.2014
Lustig, dass die deutschen Wintersportler immer noch erfolgreich sind und man hört auch keiner herum heulen, dass sie alle zu wenig Geld verdienen, sprich nicht so wie die Sommerolympioniken. Sind das so unterschiedliche Charaktere oder woran liegt das?
3. Einfach Klasse!!
wm-fischer 12.02.2014
Super Herr Frenzel. Da sollten sich mal die Damen und Herren vom Biathlon ein Beispiel nehmen.
4. jede Medaille eine Eilmeldung
schnulli602 12.02.2014
Es ist ja seht schön, dass wir so viele Medaillen bekommen. Aber mich als Nicht-Sportinteressierten nerven die eilmeldungen. ich denke immer, es ist etwas weltbewegendes passiert. Wäre eine SPON-Sport-App nicht geeigneter?
5. Wenn interessiert denn noch Olympia?
ullibulli09 12.02.2014
Leute, lasst die doch ihre faschistischen Geldweltspiele abhalten, aber müsst ihr auch noch darüber berichten?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Getty Images
Nordische Kombination: Olympiasieger über 10 Kilometer Normalschanze
Jahr Ort Gold
2014 Sotschi Eric Frenzel (GER)
2010 Vancouver J. Lamy-Chappuis (FRA)
2006 Turin Georg Hettich (GER)
2002 Salt Lake City Samppa Lajungen (FIN)
1998 Nagano Bjarte Engen Vik (NOR)
1994 Lillehammer F. Börre Lundberg (NOR)
1992 Albertville Fabrice Guy (FRA)
1988 Calgary Hippolyt Kempf (SUI)
1984 Sarajevo Tom Sandberg (NOR)
1980 Lake Placid Ulrich Wehling (DDR)
1976 Innsbruck Ulrich Wehling (DDR)
1972 Sapporo Ulrich Wehling (DDR)
1968 Grenoble Franz Keller (GER)
1964 Innsbruck Tormod Knutsen (NOR)
1960 Squaw Valley Georg Thoma (GER)
1956 Cortina Sverre Stenersen (NOR)
1952 Oslo Simon Slattvik (NOR)
1948 St. Moritz Heikki Hasu (FIN)
1936 Garmisch Oddbjörn Hagen (NOR)
1932 Lake Placid J. Grottumsbraten (NOR)
1928 St. Moritz J. Grottumsbraten (NOR)
1924 Chamonix Thorleif Haug (NOR)

Nordische Kombination - Glossar
DPA
In der Nordischen Kombination wird zunächst von der Normal- oder Großschanze gesprungen. Danach bestreiten die Athleten einen Langlauf über 10 Kilometer. Dabei geht der beste Springer als Erster in die Loipe, die anderen müssen mit einem Zeitabstand starten, der sich aus der Punktzahl des Springens ergibt. 15 Punkte beim Springen ergeben beim Einzelrennen eine Minute Zeitrückstand für den Langlauf. Sieger ist derjenige, der als erster die Ziellinie überquert.
Bei Olympischen Winterspielen gibt es zwei Einzel- und einen Staffelwettbewerb.

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: