Paralympics 2018 Silber im Langlauf - Eskau holt fünfte Medaille

Andrea Eskau hat bei den Paralympics in Pyeongchang ihre fünfte Medaille gewonnen. Im Langlauf über fünf Kilometer belegte sie den zweiten Platz - ganz zufrieden war sie dennoch nicht.

Andrea Eskau (l.) und Oksana Masters
DPA

Andrea Eskau (l.) und Oksana Masters


Andrea Eskau hat ihre Bilanz als erfolgreichste deutsche Athletin in Südkorea weiter ausgebaut. Nach Gold im Biathlon über zehn und 12,5 Kilometer sowie Silber im Langlauf über 12,5 Kilometer und im Sprint gewann die 46-Jährige im Langlauf über fünf Kilometer Silber. Nur ihre Dauerkonkurrentin, die US-Amerikanerin Oksana Masters, war schneller.

"Eigentlich müsste ich super glücklich sein, aber ich bin mit meinem Rennen nicht ganz zufrieden", sagte Eskau nach dem Wettkampf. "Ich hätte gerne gezeigt, dass ich auch im Langlauf gewinnen kann und wäre gerne das Rennen schöner gefahren." Im Ziel lag sie 11,5 Sekunden hinter Masters.

Für Eskau war es die insgesamt 14. Medaille ihrer Karrriere bei Paralympics. Achtmal gewann die Athletin bisher Gold, davon viermal im Winter. Im Sommer tritt sie ebenfalls an, dort mit dem Handbike.

Die Bilanz des deutschen Teams erhöht sich nach dem erneuten Podestplatz seiner erfolgreichsten Teilnehmerin bei den Spielen in Pyeongchang auf 16 Medaillen. Sechs davon sind Goldmedaillen.

tip/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Stasik 17.03.2018
1. Großartige Siege
Ohne Zweifel, die dort errungenen Siege sind allesamt großartig. Es fällt nur auf, dass von den überragenden Erfolge der ausgedünnten Mannschaft der russischen Athleten in unserer "Qualitätspresse" überhaupt nichts zu lesen ist.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.