Paralympics in Sotschi Wicker gewinnt überraschend Gold im Biathlon

Viertes Gold für Deutschland: Im Biathlon der sitzenden Klasse siegte die 22-jährige Anja Wicker. Andrea Eskau erlebte hingegen eine erneute Enttäuschung, die 42-Jährige stieg zum zweiten Mal vorzeitig aus.

Biathletin Wicker: Erster großer internationaler Erfolg
DPA

Biathletin Wicker: Erster großer internationaler Erfolg


Hamburg - Die deutsche Biathletin Anja Wicker hat bei den Paralympischen Winterspielen in Sotschi die Goldmedaille gewonnen. Die 22-Jährige setzte sich überraschend über die zehn Kilometer in der sitzenden Klasse durch. Es war das die vierte Gold für das deutsche Team.

"Das ist der Wahnsinn und eine kleine Sensation - aber völlig verdient. Bei diesen schwierigen Bedingungen hat sie alles abgerufen und hat fehlerfrei geschossen", sagte Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS).

Favoritin Andrea Eskau, die im Sprint triumphiert hatte, gab nach insgesamt fünf Fehlschüssen nach dem dritten Schießen auf. Silber sicherte sich Swetlana Konowalowa aus Russland vor der Ukrainerin Ljudmila Pawlenko.

Für Wicker war es bei ihrer ersten Paralympics-Teilnahme der erste große internationale Erfolg. Eskau entschied sich nach einem kurzen Gespräch mit dem Bundestrainer am dritten Schießstand zum vorzeitigen Ausstieg. "Sie ist noch ein bisschen angeschlagen. Da macht der Ausstieg Sinn", sagte Beucher.

Es war für Eskau bereits die zweite Enttäuschung in Folge. Am Sonntag hatte sie im Langlauf einen Asthmaanfall erlitten und hatte das Rennen über zwölf Kilometer nach drei Vierteln der Strecke wegen schwerer Atemprobleme abbrechen müssen.

max/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.