Rodeln Geisenberger nur Fünfte in Lillehammer

Olympiasiegerin Natalie Geisenberger hat bei der WM-Generalprobe der Rodler in Lillehammer eine überraschende Niederlage hinnehmen müssen. Den Sieg feierte die Russin Tatjana Iwanowa vor Alex Gough aus Kanada.

Rodlerin Geisenberger: Herbe Enttäuschung in Norwegen
DPA

Rodlerin Geisenberger: Herbe Enttäuschung in Norwegen


Hamburg - Die deutschen Rodlerinnen um Olympiasiegerin Natalie Geisenberger haben beim Weltcup in Lillehammer zum zweiten Mal in dieser Saison einen Sieg verpasst. Beim Erfolg der Russin Tatjana Iwanowa vor Alex Gough aus Kanada wurde Dajana Eitberger Dritte.

Geisenberger landete nur auf Rang fünf und fuhr damit erstmals seit langem am Podium vorbei. Im Gesamtklassement bleibt die 26-Jährige dennoch klar in Führung - ihr Vorsprung auf Eitberger beträgt bei noch drei ausstehenden Rennen 229 Punkte. Anke Wischnewski wurde auf der Olympiabahn von 1994 Sechste, einen Platz dahinter landete Tatjana Hüfner.

Besser war es zuvor bei den Doppelsitzern Tobias Wendl und Tobias Arlt gelaufen. Die Olympiasieger setzten sich vor ihren Teamkollegen Toni Eggert und Sascha Benecken durch.

Im Gesamtklassement verkürzten sie damit ihren Rückstand auf die Führenden bei noch drei verbleibenden Rennen auf 55 Zähler. Die Russen Alexander Denisjew und Wladislaw Antonow fuhren auf Rang drei.

psk/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.