Rodel-EM Deutscher Doppelsieg im Eiskanal

Wer kann die deutschen Doppelsitzer im Rodeln nur aufhalten? Offenbar niemand. Auch bei der EM dominierten die BSD-Athleten. Und auch im Einsitzer gab es einen deutschen Erfolg.

Duo Eggert/Benecken: Souverän zum EM-Gold
DPA

Duo Eggert/Benecken: Souverän zum EM-Gold


Das deutsche Rodel-Doppel Toni Eggert/Sascha Benecken hat zum zweiten Mal den EM-Titel gewonnen und damit auch die Entscheidung im Gesamtweltcup vertagt. In Altenberg gewannen die Thüringer am Samstag souverän vor ihren Teamkollegen aus dem BSD, den Weltmeistern und Olympiasiegern Tobias Wendl/Tobias Arlt. Das Weltcup-Rennen wurde zugleich als Europameisterschaft ausgetragen. Auf dem dritten Platz landeten Peter Penz/Georg Fischler aus Österreich, die Winterberger Robin Geueke/David Gamm wurden Achte.

Eggert/Benecken überzeugten mit zwei Bahnrekorden und hatten letztlich fast vier Zehntel Vorsprung auf Wendl/Arlt. Vor dem abschließenden Weltcup am kommenden Wochenende in Winterberg ist den Bayern der vierte Triumph im Gesamtweltcup trotzdem nur noch theoretisch zu nehmen. Wendl/Arlt haben 90 Punkte Vorsprung auf die Titelverteidiger Eggert/Benecken, noch 100 Zähler sind zu gewinnen.

Loch rast zum nächsten Erfolg

Felix Loch hat zum fünften Mal in Serie den Gesamtweltcup im Rennrodeln gewonnen und sich gleichzeitig den EM-Titel gesichert. Der Olympiasieger siegtre am Samstag klar vor dem Russen Roman Repilow. Die EM-Bronzemedaille sicherte sich Ralf Palik auf seiner Heimbahn.

Loch ist damit beim letzten Weltcup am kommenden Wochenende in Winterberg nicht mehr vom ersten Rang der Gesamtwertung zu verdrängen. Nach seinem Triumph wurde ihm im Erzgebirge bereits die große Kristallkugel für den Gesamtsieg überreicht.

aha/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hanzwurst 13.02.2016
1. Bundesförderung gerechtfertigt
Endlich wieder Vorbilder, die Millionen Deutschen den wahren Sinn von Hingabe, Leistungsbereitschaft, Ehrgeiz und Ausdauer vermitteln. Diese Repräsentanten der nationalen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit können gar nicht genug mit Steuergeldern gefördert werden. Glück auf!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.