Ski alpin Neureuther und Dopfer zeitgleich auf Platz vier

Podest knapp verpasst: Deutschlands Skirennfahrer Felix Neureuther und Fritz Dopfer sind im Slalom auf einen geteilten vierten Rang gefahren. Ganz vorne landete ein Österreicher.

Ski-Star Neureuther: Rang vier in Santa Caterina
DPA

Ski-Star Neureuther: Rang vier in Santa Caterina


Felix Neureuther und Fritz Dopfer sind beim ersten Weltcup-Slalom des Jahres mit der gleichen Gesamtzeit gemeinsam auf Rang vier gefahren. Für das Podest fehlten beiden im italienischen Santa Caterina 0,75 Sekunden. Dopfer zeigte vor allem im zweiten Durchgang eine starke Vorstellung. Nach dem ersten Lauf hatte der 28-Jährige noch auf Rang zwölf gelegen. Marcel Hirscher gelang der erste Slalom-Sieg der Saison in 1:54,54. Der Österreicher war 0,21 Sekunden schneller als Henrik Kristoffersen aus Norwegen. Dritter wurde Alexander Choroschilow aus Russland.

"Zusammen waren wir auch noch nie zeitgleich. Das ist ganz schön. Aber wir müssen die Fehler analysieren, den Abstand zu den Vorderen", sagte Neureuther, der sich im oberen Streckenteil einen groben Patzer geleistet hatte. "Ich weiß schon, wo ich die Zeit verloren habe. Ich bin da ziemlich frech raus. Das war nicht so sexy, was ich da gemacht habe."

Im Gesamtweltcup führt Hirscher vor Aksel Lund Svindal aus Norwegen. Der vierfache Weltmeister hatte das Klassement bereits im vergangenen Winter für sich entscheiden können. Neureuther liegt auf einem geteilten fünften Platz.

bam/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.