Ski alpin Deutsche Fahrer verpassen im Slalom das Podest

Im zweiten Durchgang waren die Chancen dahin: Felix Neureuther und Fritz Dopfer verpassten beim Slalom in Adelboden eine Top-Platzierung. Im Super-G der Damen vergab Viktoria Rebensburg den Sieg gegen Lindsey Vonn.

Slalomfahrer Neureuther: Enttäuschung nach dem zweiten Durchgang
REUTERS

Slalomfahrer Neureuther: Enttäuschung nach dem zweiten Durchgang


Die deutschen Slalom-Rennfahrer haben beim Weltcup von Adelboden einen Podestplatz verpasst. Bei schwierigen Bedingungen fuhr Felix Neureuther auf den achten Platz, Fritz Dopfer reihte sich auf Platz neun ein. Nach dem ersten Durchgang hatten die beiden Deutschen auf Platz vier und sechs gelegen. Der Sieg in der Schweiz ging an den Norweger Henrik Kristoffersen vor Marcel Hirscher aus Österreich und dem Führenden nach dem ersten Lauf, Alexander Choroschilow aus Russland. Kristoffersen feierte den dritten Sieg im vierten Torlauf der Saison. Dominik Stehle gelang als 14. sein bestes Ergebnis im Weltcup, Linus Strasser landete auf dem 26. Platz.

Im Super-G der Damen vergab Viktoria Rebensburg den Sieg durch einen Fehler im Schlussabschnitt. Beim Erfolg von US-Star Lindsey Vonn kam die Deutsche nach deutlicher Führung vor der letzten Zwischenzeit nur auf Platz elf. Zweite wurde die Schweizerin Lara Gut, Platz drei ging an die Österreicherin Cornelia Hütter.

Vonn profitierte von dem Patzer der Deutschen und fuhr im Salzburger Land zu ihrem 73. Sieg. Im Gesamtweltcup verkürzte die Amerikanerin ihren Rückstand auf Gut auf 38 Punkte. Von den vier weiteren deutschen Starterinnen neben Rebensburg schafften es Patrizia Dorsch, Ann Katrin Magg und Simona Hösl nicht ins Ziel. Kira Weidle kam auf Rang 37.

mrr/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.