Riesenslalom in Aspen Neureuther verpasst ersten Saisonsieg

Nach dem ersten Lauf hatte Felix Neureuther beim Weltcup-Finale in Aspen noch in Führung gelegen. Am Ende reichte es trotzdem nur zum zweiten Platz. Marcel Hirscher war mal wieder zu stark.

Felix Neureuther
DPA

Felix Neureuther


Weltmeister Marcel Hirscher hat in Aspen/Colorado seinen 45. Weltcup-Sieg gefeiert. Der Österreicher war 0,53 Sekunden schneller als Felix Neureuther, der nach dem ersten Durchgang noch mit 0,01 Sekunden Vorsprung geführt hatte. Dritter wurde der Franzose Mathieu Faivre. Der zweitbeste deutsche Starter Stefan Luitz verpasste als Vierter knapp das Podest.

"Von uns aus könnte jetzt die Saison beginnen", sagte Neureuther in der ARD. "Zweiter Platz, das ist echt top. Dass Marcel schwer zu schlagen sein würde, war von vornherein klar." Luitz ergänzte: "Ich bin absolut zufrieden, das Podium habe ich im ersten Durchgang schon verschenkt."

Für die alpinen Skiläufer endet die Saison am Sonntag mit dem Slalom in Aspen (17 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: ARD). Dann hat Neureuther die letzte Chance auf einen Weltcup-Erfolg in diesem Winter. Seinen letzten von insgesamt zwölf Siegen feierte er vor über einem Jahr. Im Februar 2016 hatte er den Slalom im japanischen Naeba gewonnen. Seinen einzigen Riesenslalom gewann er im Januar 2014 im Schweizer Adelboden.

mmm/sid



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.