Ski Alpin Sejersted erleidet Kreuzbandriss nach Unfall

Ihr Sturz überschattete die Sprint-Abfahrt, jetzt steht die Diagnose von Ski-Läuferin Lotte Smiseth Sejersted fest: Die Norwegerin hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Die Saison ist für sie beendet.

Norwegerin Sejersted: Schwerer Sturz in Zauchensee
AP/dpa

Norwegerin Sejersted: Schwerer Sturz in Zauchensee


Für Ski-Rennläuferin Lotte Smiseth Sejersted ist die Saison nach ihrem schweren Sturz bei der Sprint-Abfahrt von Zauchensee (Österreich) vorzeitig beendet. Die 24 Jahre alte Norwegerin erlitt einen Kreuzbandriss bei ihrem Unfall. Sejersted rechnet mit einer Pause von neun Monaten.

"Ich glaube, dass ich das noch immer nicht ganz realisiert habe, aber klar: Das ist saublöd", sagte Sejersted: "Es tat gleich so weh, dass ich wusste, dass es etwas Schlimmes ist. Als ich versuchte aufzustehen, hat mich das Bein im Stich gelassen. Da wusste ich: Die Saison ist vorbei."

Sejersted war in einer Kurve von ihren Skiern gerutscht und fiel in den Fangzaun. Dabei hatte sich die Norwegerin schwer verletzt und musste von einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

jan/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.