Ski alpin Rebensburg siegt in St. Moritz

Erfolg zum Saisonabschluss: Viktoria Rebensburg hat den Riesenslalom in St. Moritz deutlich gewonnen. Für die kleine Kristallkugel in der Disziplinwertung reichte es trotz des Sieges nicht.

Skirennläuferin Viktoria Rebensburg
DPA

Skirennläuferin Viktoria Rebensburg


Viktoria Rebensburg hat die kleine Kristallkugel im Riesenslalom trotz ihres 13. Weltcupsieges hauchdünn verpasst. Die Olympiasiegerin fuhr beim Saisonfinale in St. Moritz (Schweiz) noch von Rang acht im ersten Lauf zum Sieg. Weil ihre Rivalin Eva-Maria Brem, die vor dem letzten Rennen in Führung lag, aber Platz vier belegte, ging der Triumph in der Disziplinwertung erstmals an die Österreicherin.

Rebensburg hatte die kleine Kristallkugel 2011 und 2012 gewonnen. Zu ihrem dritten Gesamterfolg fehlten ihr diesmal nur zwei Punkte. Ihren dritten Saisonerfolg im Riesenslalom holte sie mit 0,46 Sekunden Vorsprung auf Taina Barioz aus Frankreich. Dritte wurde Lara Gut (Schweiz/+0,75). Brem, die als Führende in den finalen Lauf gegangenen war, hatte 1,16 Sekunden Rückstand - und lag nur 0,04 Sekunden vor Rang fünf, mit dem sie den Gesamtsieg verpasst hätte.

bam/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Fangio 20.03.2016
1. Nur ein wenig schade
denn im 2. DG hat Rebensburg mal wieder gezeigt, warum sie die mit Abstand beste RS-Fahrerin im Feld ist. Trotzdem Glückwunsch zu einer tollen Saison, sie bleibt auch weiterhin die einzige konkurrenzfähige deutsche Skirennläuferin in der Weltelite. Aber immerhin gibt es mit Elizabeth Willibald als diesjähriger Junioren-Weltmeisterin im Slalom einen Silberstreif am Horizont.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.