Ski alpin Vonn gewinnt Super-G, Rebensburg Dritte

Einen Tag nach der Abfahrt hat Lindsey Vonn auch das Super-G-Rennen in Cortina d'Ampezzo gewonnen. Zweite wurde Tina Weirather aus Liechtenstein vor Viktoria Rebensburg. Die Deutsche hatte kurz vor dem Ziel einen Schreckmoment zu überstehen.

Rebensburg: Trotz Fehlern auf Platz drei
DPA

Rebensburg: Trotz Fehlern auf Platz drei


Viktoria Rebensburg ist trotz einer wahrlich nicht fehlerfreien Fahrt beim Weltcup-Super-G von Cortina d'Ampezzo auf Platz drei gefahren. Die Riesenslalom-Olympiasiegerin von 2010 hatte auf der Tofana-Piste große Probleme, beim letzten Sprung geriet sie mit aufgestellten Skiern in Rücklage, rettete sich aber ins Ziel.

Rebensburgs Rückstand auf Lindsey Vonn, die einen Tag nach ihrem Abfahrtstriumph ihren 75. Weltcup-Sieg holte, betrug 1,15 Sekunden. Für die 26-jährige Deutsche, die in der Abfahrt als Achte noch enttäuscht hatte, war es die dritte Podestfahrt in diesem Winter. In einem Speed-Rennen landete sie erstmals seit Platz drei in der Abfahrt von Cortina vor fast genau einem Jahr auf dem Treppchen.

US-Superstar Vonn kommt indes dem Weltcup-Rekord des großen Schweden Ingemar Stenmark (86 Siege) immer näher. Bei ihrem dritten Sieg im dritten Super-G der Saison lag die 31-Jährige 0,69 Sekunden vor Tina Weirather aus Liechtenstein. Vonn übernahm damit auch die Führung im Gesamtweltcup von Lara Gut aus der Schweiz, die nur Fünfte (+1,31) wurde.

luk/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.