Ski-Weltcup: Vonn triumphiert im Sturm-Rennen

Tages- und Gesamterfolg trotz widriger Bedingungen: Auch starke Windböen konnten Lindsey Vonn nicht am Sieg in der Weltcup-Abfahrt hindern. Die US-Amerikanerin entschied das Disziplinklassement für sich - am Freitag hatte sie bereits von der Absage der Super-Kombination profitiert.

Ski-Profi Vonn: Hauchdünn auf Platz eins in Crans Montana Zur Großansicht
AFP

Ski-Profi Vonn: Hauchdünn auf Platz eins in Crans Montana

Hamburg - Olympiasiegerin Lindsey Vonn hat sich mit ihrem sechsten Sieg auf der siebten Weltcup-Abfahrt dieser Saison die kleine Kristallkugel in der alpinen Königsdisziplin gesichert. Die 25-jährige US-Amerikanerin trotzte in Crans Montana (Schweiz) den widrigen Wetterverhältnissen und sicherte sich ihren zehnten Saisonerfolg. Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg wurde Fünfte, Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch landete auf Platz sechs.

Riesch zeigte eine starke Fahrt, verpasste das Podium jedoch, weil die nach ihr gestarteten Athletinnen teil mit Rückenwind fuhren. Davon profitierte besonders Johanna Schnarf aus Italien, die 0,01 Sekunden hinter Vonn Platz zwei belegte. Auch Rang drei durch die Schweizerin Marianne Abderhalden (0,38) und das mit Abstand beste Ergebnis in einer Weltcup-Abfahrt von Rebensburg (0,61) waren Überraschungen. Riesch hatte 0,64 Sekunden Rückstand.

Für Vonn war es der dritte Erfolg in einer Disziplinwertung in diesem Winter. Zuvor hatte sie den Super-G und nach der Absage des dritten und letzten Wettbewerbs am Freitag - vorbehaltlich der Zustimmung des Weltverbandes Fis - auch die Super-Kombination gewonnen. Im Gesamtweltcup hat die Amerikanerin bei jetzt noch fünf ausstehenden Rennen 197 Punkte Vorsprung auf Maria Riesch. "Der Gesamtweltcup ist sowieso nur noch im Hinterkopf. Es wird schwierig, die Lindsey noch einzuholen", sagte Riesch.

Am Freitag war die Super-Kombination wegen schlechten Wetters ersatzlos gestrichen worden. Damit kann Vonn mit 160 Punkten nicht mehr von der Spitze des Klassements verdrängt werden.

Vor der Absage hatten Anja Pärson aus Schweden (150 Zähler), die Österreicherinnen Michaela Kirchgasser (130) und Elisabeth Görgl (110) sowie Riesch (80) noch die Chance, Vonn abzufangen.

Starker Wind führte zur Absage der Super-Kombination

Wegen des böigen Windes, der im Verlauf des Tages nicht abflaute, wurde der Start zur Kombinationsabfahrt insgesamt fünfmal verschoben, bis die Absage erfolgte. "Mit diesen starken Böen war das Rennen einfach nicht möglich", sagte Fis-Renndirektor Atle Skaardal, der einen Rennstart aus Sicherheitsgründen als "unverantwortlich" einstufte.

Das sei sicherlich nicht der Weg, auf dem man einen Titel gewinnen wolle, aber nehmen würde sie ihn trotzdem, sagte Vonn in einer Mitteilung des US-Skiverbands vom Freitagabend.

Einen offiziellen Beschluss, ob zwei Rennen zur Vergabe der kleinen Kristallkugel reichen, soll es im Rahmen des Weltcup-Finales in der kommenden Woche in Garmisch-Partenkirchen durch den Weltverband Fis geben. "Es ist noch alles offen", sagte Fis-Präsident Gian Franco Kasper. "Wir werden das in einer Präsidiumssitzung klären. Noch ist nichts fest."

Zuletzt hatte die Kroatin Janica Kostelic 2006 bei den alpinen Skidamen die Disziplin-Wertung in der Kombination gewonnen, obwohl auch damals nur zwei Rennen in St. Moritz und Kvitfjell gefahren wurden.

jok/dpa/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Wintersport
RSS
alles zum Thema Maria Höfl-Riesch
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
  • Zur Startseite