Ski-WM: Neureuther jubelt über Silber im Slalom

Slalomstar Neureuther: Triumphfahrt in Schaldming Zur Großansicht
Getty Images

Slalomstar Neureuther: Triumphfahrt in Schaldming

Felix Neureuther hat es geschafft: Der Deutsche ist Vizeweltmeister im Slalom geworden. Beim WM-Rennen in Schladming musste er nur dem Österreicher Marcel Hirscher den Vortritt lassen. Bronze ging an dessen Landsmann Mario Matt.

Hamburg - Was für eine starke Vorstellung von Felix Neureuther. Der Deutsche hat bei der Weltmeisterschaft in Schladming die Silbermedaille im Slalom gewonnen. Nur der Österreicher Marcel Hirscher war am Ende 0,42 Sekunden schneller als Neureuther. Bronze holte sich der österreichische Routinier Mario Matt.

Schon nach dem ersten Lauf hatte Neureuther auf Rang zwei hinter Hirscher gelegen. Fritz Dopfer erreichte Platz sieben, Stefan Luitz kam auf den 21. Rang. Philipp Schmid war im ersten Durchgang ausgeschieden. Florian Eckert hatte 2001 in St. Anton als Abfahrtsdritter zuletzt dem deutschen Herren-Team einen WM-Podestplatz gesichert.

Für den 28-jährigen Deutschen war es bereits die zweite Medaille bei diesen Titelkämpfen. Im Teamwettbewerb hatte er bereits Bronze errungen. Für Neureuther ist es die Krönung seiner bisher besten Saison. Zuvor hatte er bereits den traditionsreichen Weltcup-Slalom in Kitzbühel für sich entscheiden können.

Aus Sicht des DSV geht damit eine durchaus erfolgreiche Ski-WM zu Ende. Der Verband kehrt mit vier Medaillen (einmal Gold, einmal Silber, zweimal Bronze) aus Schladming zurück. Erfolgreichste Nation waren die USA mit vier Goldmedaillen. Dem Gastgeber versüßten Hirscher und Matt am Schlusstag die Bilanz: Österreich landete mit acht Medaillen auf dem zweiten Gesamtrang.

aha/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Man könnte sich ...
saba1 17.02.2013
Zitat von sysopGetty ImagesFelix Neureuther hat es geschafft: Der Deutsche ist Vizeweltmeister im Slalom geworden. Beim WM-Rennen in Schladming musste er nur dem Österreicher Marcel Hirscher den Vortritt lassen. Bronze ging an den Österreicher Mario Matt. http://www.spiegel.de/sport/wintersport/ski-wm-neureuther-gewinnt-silber-im-slalom-a-883911.html
... ja glatt mitfreuen, wenn dieser Neureuther nur nicht gar so bieder wäre.
2.
gl7 17.02.2013
Glückwunsch an Hirscher und Neureuther! Der beste hat vor dem zweitbesten gewonnen.
3. @saba1.....
gertrauden14 17.02.2013
.....Hauptsache mal was völlig Sinnfreies geschrieben. Glückwunsch Felix, das ist das i-Tüpfelchen auf eine bisher großartige Saison
4. Glückwunsch...
Sibylle1969 17.02.2013
an Felix Neureuther für diese tolle Leistung. Die konstant guten Ergebnisse in dieser Saison im Slalom wurden jetzt endlich mal durch Edelmetall belohnt. Dass Hirscher Gold gewonnen hat, schmälert nicht die Leistung von Neureuter. Die Plätze 1 und 2 gehen auf jeden Fall so in Ordnung.
5. Wengen statt Kitzbühel
TLR9 17.02.2013
Kleiner Fehler im Text: Felix Neureuther hatten Slalom-Weltcup in Wengen gewonnen. In Kitzbühel gewann wieder Marcel Hirscher vor Neureuther. Es war ein spannendes Rennen. Die Top10 mussten alles riskieren. Felix Neureuther hatte zu Recht die Silbermedaille gewonnen. Marcel Hirscher ist einfach momentan eine Extraklasse im Slalom. Allergrößten Respekt wie er den Druck einer ganzen Ski-Nation standhielt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Wintersport
RSS
alles zum Thema Ski alpin
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
Fotostrecke
Ski-WM: Sturz, Jubel, Hoffnung