Skiflug-Weltcup Freund wird Sechster bei slowenischem Doppelsieg

Keine Chance für die deutschen Springer: Severin Freund ist beim Skiflug-Weltcup in Plancia mit dem sechsten Platz bester Deutscher geworden. Wieder einmal triumphierte ein Slowene.

DSV-Springer Severin Freund
DPA

DSV-Springer Severin Freund


Severin Freund hat auch beim zweiten Skiflug-Weltcup in Planica (Slowenien) das Podium verpasst. Der Deutsche musste sich nach Sprüngen auf 216,5 und 225 Meter mit dem sechsten Platz begnügen, sicherte aber vorzeitig seinen zweiten Rang im Gesamtweltcup.

"Der zweite Sprung war schon besser, aber mir ist unten etwas das Gas ausgegangen", sagte Freund im ZDF. Am Donnerstag war der 27-Jährige Vierter geworden.

Der Slowene Robert Kranjec gewann den Wettkampf. Nach Flügen auf 224,5 und 236 Meter lag er mit 7,1 Punkten vor seinem Landsmann Peter Prevc, der am Vortag gewonnen hatte. Der Weltcup-Gesamtsieger Prevc kam auf 218 und 242 Meter. Dritter wurde der Norweger Johann Andre Forfang.

Die anderen deutschen Springer enttäuschten. Richard Freitag wurde 20., Markus Eisenbichler 28. und Stephan Leyhe 30. Karl Geiger und Andreas Wank verpassten sogar den zweiten Durchgang. Eine Schrecksekunde erlebte der viermalige Olympiasieger Simon Ammann aus der Schweiz. Der 34-Jährige stürzte in der Qualifikation, blieb aber unverletzt.

Am Samstag (10.00 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) steht in Planica ein Teamspringen an, ehe am Sonntag die besten 30 Athleten des Winters das Saisonfinale bestreiten.

jan/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.