Skiflug-WM Freitag fliegt nach (fast) ganz vorne

Richard Freitag zeigt sich nach seiner Verletzungspause wieder in bester Verfassung. Am ersten Tag der Skiflug-WM war nur Daniel-André Tande besser als der Deutsche. Selbst Überflieger Kamil Stoch liegt zurück.

Richard Freitag in Oberstdorf
AP

Richard Freitag in Oberstdorf


Richard Freitag darf nach zwei von vier Durchgängen bei der Skiflug-WM in Oberstdorf von einer Medaille träumen. Der 26-Jährige flog am ersten Wettkampftag nach zwei Wochen Verletzungspause auf 228 und 225 Meter und liegt damit zur Halbzeit auf Rang zwei. Die Führung übernahm der Norweger Daniel-André Tande (212 und 227 Meter), der schon in der Qualifikation mit 238,5 Metern einen Schanzenrekord aufgestellt hatte und im Wettkampf mit deutlich verkürztem Anlauf startete.

Dritter ist Vierschanzentournee-Sieger Kamil Stoch aus Polen. Freitag liegt vor den beiden letzten Durchgängen am Samstag (16 Uhr ARD, Eurosport, Liveticker SPIEGEL ONLINE) umgerechnet knapp zehn Meter hinter Tande.

Die Qualifikation für die weiteren WM-Durchgänge schafften auch die weiteren DSV-Adler. Andreas Wellinger ist nach Flügen auf 206 und 207 Meter auf dem achten Rang, Markus Eisenbichler (12.) und Stephan Leyhe (19.) liegen schon etwas weiter zurück.

aha/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.