Skispringen Freund mit gutem Saisonauftakt

Severin Freund hat beim ersten Skisprung-Weltcup des Winters die Top Fünf nur knapp verpasst. Auch die anderen DSV-Starter zeigten gute Leistungen. Überragend waren wie schon beim Teamspringen die favorisierten Österreicher.

DSV-Springer Freund: Sechster im finnischen Kuusamo
REUTERS

DSV-Springer Freund: Sechster im finnischen Kuusamo


Hamburg - Zum Auftakt des Skisprung-Weltcups im finnischen Kuusamo ist Severin Freund Sechster geworden. Der 23-Jährige erhielt für seine Sprünge auf 133,5 und 129 Meter 235,7 Punkten. Den Wettbewerb dominierten die Athleten aus Österreich. Andreas Kofler siegte mit 264,2 Punkten vor Gregor Schlierenzauer (263,5 Punkte) und Thomas Morgenstern (256,3).

"Ich bin sehr zufrieden, die Platzierung war wichtig für das Nervenkostüm", sagte Freund: "Der Abstand zu den Österreichern ist natürlich noch groß. Sie sind das Maß der Dinge, aber da will ich irgendwann auch hin."

Hinter Freund kam auch Richard Freitag als Neunter in die Top Ten und somit zu seinem besten Weltcup-Ergebnis. Nach dem ersten Durchgang hatte der 20-Jährige noch auf Rang 18 gelegen. Martin Neumayer und Felix Schoft rundeten als 14. und 25. das gute Ergebnis für den Deutschen Skiverband (DSV) ab. Maximilian Mechler holte als 30. noch einen Weltcup-Punkt. Andreas Wank verpasste als 47. den zweiten Durchgang.

Beim Teamspringen am Morgen war das DSV-Team mit Freund, Freitag, Neumayer und Mechler Vierter (392,1 Punkte) geworden. Österreich gewann mit 517,2 Punkten vor Japan (408,4) und Russland (398,3). Wegen schlechten Wetters war das Springen auf einen Durchgang verkürzt worden. Routinier Martin Schmitt war in Kuusamo von Bundestrainer Werner Schuster nicht berücksichtigt worden.

max/dpa/dapd



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.