Skispringen Schlierenzauer fällt mit Kreuzbandriss lange aus

Schwerer Rückschlag für Gregor Schlierenzauer: Der österreichische Skispringer hat sich das Kreuzband im rechten Knie gerissen. Er droht acht Monate auszufallen.

Skispringer Gregor Schlierenzauer
DPA

Skispringer Gregor Schlierenzauer


Gregor Schlierenzauer hat sich schwer verletzt. Beim Skifahren in Kanada zog sich der 26 Jahre alte Skispringer aus Österreich einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Das ergab eine Untersuchung in Innsbruck. Eine Operation wird notwendig, die Rehabilitationszeit wird auf etwa acht Monate geschätzt. Damit würde er auch nicht zur kommenden Vierschanzentournee antreten können.

"Mein Ziel ist es, wieder maximal gesund zu werden, daran werde ich mit voller Energie und Zielstrebigkeit arbeiten. Ich muss zuerst wieder völlig fit werden, dann kann ich mich neu ausrichten", schrieb Schlierenzauer in seinem Blog.

Nach wie vor ist unklar, ob der Österreicher seine Karriere fortsetzen wird. Er werde sich "auch in der kommenden Zeit eher rar machen, nicht weil es mir schlecht geht, sondern weil es aktuell nicht mehr zu sagen gibt und mir der Abstand hilft", betonte er. "Es gibt keinen Grund den Kopf hängen zu lassen."

cte/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.