Skispringen in Planica Prevc feiert Rekordsieg

Peter Prevc zeigt zum Abschluss der Weltcupsaison noch einmal seine beeindruckende Form. Der Slowene sicherte sich in Planica seinen 15. Saisonsieg. Severin Freund wurde bester Deutscher auf Rang sieben.

Skispringer Peter Prevc
DPA

Skispringer Peter Prevc


Severin Freund hat die Skisprung-Saison ohne den erhofften Podestplatz beendet. Der 27-Jährige belegte beim Skiflug-Weltcup in Planica mit Weiten von 227 und 225 Meter den siebten Rang. Unter dem Jubel der einheimischen Fans krönte Peter Prevc seine beeindruckende Saison mit dem 15. Sieg und stellte damit eine neue Bestmarke auf. Der Slowene verwies die Konkurrenz mit 238 und 241,5 Metern auf die Plätze. Zweiter wurde sein Landsmann Robert Kranjec, Dritter der Norweger Johann Andre Forfang.

Prevc hatte bereits vor dem abschließenden Springen als Gesamt-Weltcupsieger festgestanden. Freund wurde im Kampf um die große Kristallkugel Zweiter. Der Norweger Kenneth Gangnes behält dank eines fünften Platzes in Planica Rang drei in der Gesamtwertung vor Michael Hayböck.

Zweitbester Deutscher war zum Abschluss Richard Freitag, der mit 221 und 227 Metern Elfter wurde. Karl Geiger, der im ersten Durchgang mit 219 Metern persönlichen Rekord sprang, kam auf Platz 24. Stephan Leyhe wurde 26., Andreas Wank landete als 30. auf dem letzten Platz.

mrr/dpa/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.