Skispringen Severin Freund verpasst Sieg-Hattrick knapp

Nach seinen Erfolgen in Falun und Lahti stand Skispringer Severin Freund vor seinem dritten Sieg hintereinander. Doch die Führung nach dem ersten Durchgang reichte nicht ganz. Am Ende gewann ein Doppel-Olympiasieger.

Skispringer Freund: Platz zwei in Lahti (Archivbild)
DPA

Skispringer Freund: Platz zwei in Lahti (Archivbild)


Hamburg - Der deutsche Skispringer Severin Freund hat den ersten Sieg-Hattrick eines deutschen Skispringers seit Sven Hannawald vor zwölf Jahren knapp verpasst. Der 25-Jährige landete beim Weltcup in Lahti nach Sprüngen auf 131,5 und 129,5 Meter bei 227,4 Punkten und damit knapp hinter Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch aus Polen (281,0). Dritter wurde der Österreicher Gregor Schlierenzauer.

Am Mittwoch in Falun und am Freitag ebenfalls in Lahti hatte Freund noch deutlich gewonnen, zum Hattrick langte es aber nicht ganz. Deutlich verbessert präsentierte sich Marinus Kraus, der mit 125 und 123 Metern auf den 13. Platz kam. Michael Neumayer wurde 19., Andreas Wellinger 20. und Andreas Wank 22.

Erst gar nicht in den zweiten Durchgang schafften es der im Formtief steckende Richard Freitag und Karl Geiger. Bei den Olympischen Spielen in Sotschi hatten die Skispringer im Teamwettbewerb die Goldmedaille gewonnen. Es war der größte Erfolg seit dem Olympiasieg 2002 in Salt Lake City.

tpr/sid/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.